Urheberrechtsverletzungen werden Ranking Faktor – Emanuel Update

In den nächsten Tagen wird Google ein neues Update und damit auch einen zusätzlichen Ranking Faktor im Suchnetzwerk ausrollen. Das Hauptaugenmerk ist dabei auf Webseiten gerichtet, welche gegen Urheberrechte verstoßen und unbefugt fremde Inhalte veröffentlichen. Davon ausgenommen sind große nutzergenerierte Plattformen, wie es zum Beispiel auch das Videoportal Youtube ist, wir auf Golem.de berichtet.

Google Emanuel Update gegen Copyright Verletzungen

„Diese Ranking-Änderung soll dazu beitragen, dass Nutzer seriöse Qualitätsinhalte leichter finden, sei es ein Lied auf der NPR-Musik-Website, eine TV-Show auf Hulu oder neue Musikstreams von Spotify“, hatte Amit Singhal, Googles Senior Vice President Engineering, im Unternehmensblog erklärt. Wie auf onlinemarketin.de bereits hier am Vormittag berichtet wurde.

Wenn man sich die aktuelle Grafik des Transparecy Reports ansieht, dann kann man den drastischen Anstieg der aus den SERPs entfernten URLs klar erkennen. Vor allem einschlägige Filesharing Plattformen und Tauschbörsen sind davon betroffen, da sie von den DMCA Takedowns betroffen sind. Der vollständige Report mit derzeit 128.000 URLs ist hier einzusehen.

Im Grunde genommen ist das Emanuel Update eine positive Sache, da es gegen Piraterie Webseites vorgeht und versucht Inhalte zu schützen bzw. schwerer zugänglich zu machen. Aber ein nicht zu vergessendes Problem, dass der SEOnaut Marco Janck bereits in seinem Artikel zum Google Algorithmus Update angesprochen hat, was passiert mit Mitbewerber Angriffen? Die Chance, dass man durch die Meldung einer Urheberrechtsverletzung aus den SERPs geschossen wird ist im Moment noch nicht einzuschätzen. Eine potentielle Gefahr durch einen missgünstigen Mitbewerber, der durch unfaires Verhalten die eigenen Rankings verbessern möchte ist gegeben.

Copyright Removal Request

Google stellt, wie auch schon bei den letzten Updates, für ungerechtfertigte Abstrafungen durch den Algorithmus ein Kontaktformular zur Verfügung. Es ist jedoch anzunehmen, dass bis der Request bearbeitet wird doch eine Weile verstreichen und damit auch Traffic und Geld verloren gehen wird. Es bleibt also abzuwarten wie einfach es sein wird diesen Ranking Faktor für Bad SEO auszunutzen und wie schnell Google auf falsche Meldungen reagieren kann.

Google hat sein Engagement für saubere Suchergebnisse in den letzten Jahren extrem verstärkt und versucht mit diesem Update einen weiteren Schritt in diese Richtung zu gehen. Nach eigenen Angaben hat Google alleine im letzten Monat über 4,4 Milionen URL Requests wegen Internetpiraterie und der unerlaubten Verbreitung von Inhalten bekommen. Bis das Update also vollständig eingespielt wurde, muss man in den nächsten Tagen wieder mit unregelmäßigen Suchergebnissen rechnen.

Joomla 1.7 zum Download verfügbar

Heute Nachmittag war es soweit und das Joomla Projekt hat das erste Update im angekündigten Halbjahreszyklus in Form von Joomla 1.7 zum Download freigegeben. Es handelt sich dabei um ein Sicherheitsupdate und alle Joomla 1.6 Nutzer sollten dieses Update installieren. Zum ersten Mal seit Joomla 1.6 kann ein Update über das Backend mit einem Klick geladen und installiert werden. Es empfiehlt sich jedoch vor der Aktualisierung eine Sicherung anzulegen um bei einem möglichen Updatefehler die ursprünglichen Dateien und Datenbank wieder einspielen zu können.

Joomla 1.7 Download

Joomla 1.7 Änderungen

Aktuell arbeiten zwei Teams am CMS: das Bug Squad Team, welches unermüdlich an der Behebung von Fehlern und Problemen arbeitet und neue Patches für das System schreibt und das Security Swat Team, welches sich um die Schließung von Sicherheitslücken in Joomla kümmert. Mit deren Arbeitsaufwand konnte in der Joomla Version 1.7 insgesamt 219 Fehler im System gefixt und 1 Sicherheitslücke geschlossen werden.

Bei einem meiner Projekte muss ich leider Template gebunden noch immer die letzte Joomla 1.5 Version verwenden, da die Template Entwickler nicht aktualisieren möchten. Ich bin aber guter Dinge, dass ich in den nächsten Monaten endlich auch auf Joomla 1.7 updaten und alle verwendeten Komponenten und das Template aktualisieren kann.

WordPress 3.2 Update mit neuer Optik und neuen Features

Gestern war es schon soweit und das WordPress 3.2 Update war für Millionen Blogs im Internet zum Download zur Verfügung. Dieses mal handelt es sich um kein reines Sicherheitsupdate, sondern das Ergebnis einer rasanten Entwicklungsgeschwindigkeit der WordPress Community. Die WordPress Version 3.2 kommt mit dem Namen „Gershwin“ und wurde dem Komponisten Georg Gershwin gewidmet. Der Hauptfokus bei dieser WordPress Version liegt darin die Software schneller und leichter zu machen und das erkennt man schon auf den ersten Blick ins Admin Interface nach dem WordPress Update.

Wordpress 3.2 Update Admin Interface

WordPress 3.2  – the next big thing

  • verändertes Dashboard Design im Fluency Admin Design
  • neues Standard Theme Twenty Eleven in HTML 5
  • neuer Editor mit Zen Mode (volle Konzentration auf den Text) für Redakteure
  • erhöhte Mindestanforderung von PHP 5.2.4 und MySQL 5.0.15 (Vorsicht beim Update!)
  • kein IE6 Support mehr (siehe Screenshot)
  • verbesserte Admin Bar für schnelleren Zugriff auf wichtige Funktionen
  • Delta-Updates: nur mehr Dateien die sich verändert haben werden ausgetauscht

Neben diesen interessanten Veränderungen in der Funktionalität wurden mit dem WordPress 3.2 Update über 400 Tickets, die Sicherheitslücken betreffen, geschlossen und in dieser Version behoben. Das Sicherheitsupdate für WordPress 3.2 lässt sich wie gewohnt bequem über das WordPress Admin-Interface installieren und sollte keinerlei Probleme verursachen. Ich habe das automatische WordPress Update hier im Blog bereits ohne Probleme installiert. Trotzdem sollte man, wie jedem Update, eine Sicherung seiner FTP Daten und der Datenbank vorher anlegen, damit man im Notfall wieder die ursprüngliche Version herstellen kann.

WordPress 3.1.3 Sicherheitsupdate

Es ist wieder mal soweit: WordPress Sicherheitsupdate verfügbar! Bitte aktualisiere jetzt. 🙂 Die WordPress Version 3.1.3 beseitigt erneut mehrere Sicherheitslücken und bringt auch einige Verbesserungen mit sich. Neben diversen Verbesserungen der Sicherheit wird mit Update verhindert das User-Logins mit nicht Authorenrechten über Canonical Redirects ausfindig gemacht werden können. Beim Mediaupload wurden auch einige Security Fixes durchgeführt und auch gleich die Sicherheit beim Datei Upload auf Servern mit gefährlichen/fragwürdigen Sicherheitseinstellungen erhöht. Beim WordPress 3.1.3 Update werden auch alte System Dateien überprüft und bereinigt, falls diese bei einem autoamtischen Update nicht entfernt wurden. Und zuletzt wird mit der aktuellen WordPress Version ein Clickjacking Schutz in modernen Browsern für Admin und Login Seiten installiert.

Wordpress Sicherheitsupdate 3.1.3

Das Sicherheitsupdate für WordPress 3.1.3 lässt sich wie gewohnt bequem über das WordPress Admin-Interface installieren und sollte keinerlei Probleme verursachen. Ich habe das automatische WordPress Update hier im Blog bereits ohne Probleme installiert. Trotzdem sollte man, wie jedem Update, eine Sicherung seiner FTP Daten und der Datenbank vorher anlegen, damit man im Notfall wieder die ursprüngliche Version herstellen kann.

Google Chrome 11 zum Download erschienen

Der Internetriese Google hat gestern eine neue Version seines Browsers Chrome veröffentlicht. Bereits mit der Versionsnummer 11 steht Chrome mit einigen Sicherheitsupdates, aber auch neuen Features zum Download zur Verfügung. Chrome 11 hat neben einem neuen Icon auch eine Speech Input API bekommen, mit welcher die Eingabe von Texten per Sprache möglich ist.  Das neue Chrome Logo geht dafür weg vom 3D Effekt und passt sich an die Optik anderer Google Icons an. Mit rund $ 16.500,- ist Chrome 11 das bisher teuerste Update für Google. Diese Summe wurde den Entdeckern der Sicherheitslücke für ihre Aufmerksamkeit ausbezahlt. Chrome 11 sollte in den nächsten Tagen automatisch nach einem Update fragen, wenn ihr jedoch schon vorher den neuen Browser installieren möchtet, dann klickt einfach auf die Grafik im Anschluss und ihr kommt direkt zur Google Chrome 11 Download Seite!

Google Chrome 11 Download

WordPress 3.1.2 Sicherheitsupdate

Heute ist das WordPress 3.1.2 Update erschienen, bei dem es wich wieder einmal um ein kleineres Sicherheitsupdate handelt. Viel wird bei dem Update nicht verändert, jedoch ein paar sehr wichtige Funktionen. Bei einer der vier ausgemerzen Bug handelt es sich um ein Mitarbeiter-Rechte Problem, dass es Nutzern ermöglichte Artikel zu veröffentlichen, obwohl sie die Rechte dafür eigentlich gar nicht besitzen dürften. Neben diesem Fehler werden auch noch drei von neun weiteren kleinen Problemchen behoben, wen es interessiert was genau beim WordPress 3.1.2 Sicherheitsupdate verändert wurde kann das hier nachlesen.

Wordpress 3.1.2 Sicherheitsupdate

Das Sicherheitsupdate für WordPress 3.1.2 lässt sich wie gewohnt bequem über das WordPress Admin-Interface installieren und solle keinerlei Probleme verursachen. Ich habe da Update nun selbst schon bei drei meiner Blogs durchgeführt ohne das dabei etwas schief gegangen ist. Trotzdem solltem an auch bei solchen Mini-Updates, eine Sicherung seiner FTP Daten und der Datenbank vorher anlegen, damit man im Notfall wieder die ursprüngliche Version herstellen kann.

WordPress 3.1 Update mit coolen Features

Fast kein Monat vergeht indem es keine kleineren WordPress Updates zum Download gibt. Als ich mich heute in mein Blog Admin eingeloggt habe begrüßte mich die Nachricht „WordPress 3.1 ist verfügbar! Bitte aktualisiere jetzt.“ und eigentlich dachte ich mir nur nicht schon wieder ein Update. Doch dann habe ich mir die Neuerungen von WordPress 3.1 genauer angesehen und ich muss sagen in letzter Zeit wird WordPress wirklich immer um coole Features erweitert. Das Hauptaugenmerk bei den Erweiterungen in WordPress 3.1 liegt großteils auf der Benutzerfreundlichkeit und die schnellere Navigation für häufig benutzte Menüpunkte, wie z.B. die Kommentarverwaltung und neue Artikel.

wordpress 3.1 updateQuelle: wpcandy.com

Eine Übersicht der wichtigsten Neuerungen von WordPress 3.1 findest du hier:

  • Internal Linking
    mit einem Klick auf diesen neuen Button kann man im Menü nun relativ einfach nach älteren Beiträgen suchen und deren Verlinkung mit wenigen Klicks in einen neuen Beitrag integrieren
  • Admin Bar
    die Admin Bar wird im Frontend angezeigt, wenn man eingeloggt ist und ermöglicht den schnellen Zugriff auf wichtige Admin-Funktionen, wie z.B. Artikel, Seiten, Kommentare und Widgets
  • Streamlined Writing Interface
    im Admin Interface lassen sich wenig benutzte Menüpunkte standardmäßig ausblenden und mit nur einem Klick wieder anzeigen, falls man darauf einmal Zugriff benötigt. Das verbessert die Übersichtlichkeit des Backends enorm und macht das sowieso schon schlanke WordPress Interface noch schlanker
  • Post Formats
    mit den neuen Artikel Formaten können Themes mit diesem Feature erweitert werden und um spezielle Formate für verschiedene Artikelarten aufgerüstet werden
  • Network Admin
    für Multisite Installationen kann ein Netzwerkadmin festgelegt werden, der Zugriff auf frei definierbare Funktionen erhalten kann, es können also auch verschiedene Gruppen angelegt werden
  • Exporter/Importer
    die Import/Export Funktion wurde um einige Punkte verbessert und so können nun beispielsweise auch die Autoreninformationen und ähnliches übernommen werden
  • Custom Content Type
    wie beim Import/Export wurden auch hier mehrere Veränderungen vorgenommen, die wohl interessanteste ist die Möglichkeit ausgewählte Artikel nun archivieren zu können

Man sollte es nicht machen, ich habe mich trotzdem dazu hinreißen lassen und bei einem Testprojekt ein Update von WordPress 2.9 auf WordPress 3.1 samt Plugins ohne Probleme durchgeführt. Da bei solchen Veränderungen des Systems jedoch immer etwas schief gehen kann, sollte man vor dem Update auf WordPress 3.1 unbedingt ein Backup seiner FTP Daten und der Datenbank durchführen. Damit kann man im Notfall wieder die ursprüngliche Version wiederherstellen und einen gröberen Datenverlust verhindern.

Besondere Vorsicht gilt für alle, die das Standard-Theme Twenty Ten verwenden! Da mit dem Update auf WordPress 3.1 auch eine neue Version des Themes installiert wird und alle zuvor durchgeführten Änderungen überschrieben werden. Vor dem Update solltet ihr unbedingt auch die Theme Dateien sichern. Beim Update meiner Blogs auf WordPress 3.1 hatte ich bisher keine Probleme und alles ist zum Glück reibungslos verlaufen, wie ist es euch dabei ergangen?

Joomla 1.6 Infografik

Der Joomlablogger hat eine Infografik zu allen Neuerungen von Joomla 1.6 in seinem Blog veröffentlicht und dabei werden alle Features unter- und nebeneinander aufgeführt. Die Screenshots aus dem Adminbereich zeigen die aktuellen Menüstrukturen, Zugriffsrechtsverwaltung und alle anderen Punkte, die ich bereits in einem anderen Artikel zwischen einem Vergleich von Joomla 1.5 und Joomla 1.6 aufgeführt habe. Wenn man visueller ausgelegt ist, dann wird einem diese Grafik sicher einen guten Überblick über die Joomla 1.6 Features geben: