SMX München 2011 Recap Tag 2 oder die Social Signals of Bing!

Der erste Tag der SMX hat für mich schon sehr zeitig begonnen und daher hat auch die Search & Metrics Bash Party im Vice für mich nicht bis früh morgens gedauert. Der eine oder ander dürfte sich dort jedoch verausgabt haben, denn bei der Keynote von Stefan Weitz war der Ballsaal alles andere als voll besetzt. Das SMX München Recap Tag 1 und die Eindrücke der Sessions habe ich bereits gestern zusammen gefasst und heute folgen die Themen des zweiten Tages auf der Search Marketing Expo.

Die Bing/Facebook Kooperation – Stefan Weitz

Der Director of Search bei Microsoft hielt am zweiten Tag der SMX München 2011 die Keynote und präsentierte einige sehr interessante Ansätze in welche Richtung sich Bing weiterentwickeln möchte. Social Signals und Social search sollen in der Kooperation mit Facebook groß geschrieben werden und in nicht allzu ferne Zukunft wird man Likes und Shares von Freunden unter einem Ergebnis in den SERPs sehen können. Bing möchte mit seiner Social Search zu einer menschlichen Suchmaschine für Shopping Entscheidungen werden und wird dazu über die jeweilige API von Facebook und Twitter relevante Ergebnisse, die bereits von Freunden geshared wurden, dem Suchenden bevorzugt ausliefern.

SEO in Euros / KPIs für Unternehmen – Hanns Kronenberg, Stefan Fischerländer, Martin Kaltwasser

Wie macht man Suchmaschinenoptimierung messbar? Genau diese Frage wurde hier ausführlich behandelt und eine Vielzahl an Key Performance Indikatoren vorgestellt. Eine SEO Kennzahlen-System kann grundsätzlich von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich aussehen, die oberste Kennzahl wird aber in den meisten Fällen der „SEO Gewinn“ sein. Dieser wiederum kann in Abhängigkeit von mehreren KPIs, wie beispielsweise der Anzahl an Visits, Anzahl Keywords mit Ranking in der Top 100 oder der Qualität der Snippetoptimierung. Diese Key Performance Indikatoren können zur Veranschaulichung in einem Trust-Efficiency-Diagramm oder einer SEO-Portfolio-Analyse dargestellt werden. Eine echt tolle Präsentation von allen 3 Vortragenden, die sich definitiv gelohnt hat anzuhören.

Technisches SEO: HTML5 – Johannes Beus, Johannes Müller

Google legt Wert auf HTML5, weil dadurch auf Browserplugins und Erweiterungen verzichtet werden kann und eine Webseiten Funktionalität auf jedem Device mit HTML5-fähigem Browser garantiert wird. Es handelt sich dabei also um keinen direkten Rankingfaktor, indirekt werden die Suchergebnisse durch die Verwendung von HTML5 beeinflusst werden, da es die User Experience stark beeinflussen kann. Vor allem der Aufbau auf bestehendes HTML und die Kombinationsmöglichkeit mit AJAX und Hijax, die enge Freundschaft zu CSS3 und Javascript machen HTML5 zu einer interessanten Sache. Neue Link Attribute, eine vielzahl von Tags und die direkte Einbindung von Video und Audio werden durch die Verwendung von HTML5 eröglicht und sollten in den Augen von Google Developer Johannes Müller auch verwendet werden.

online marketer österreich smx 2011 münchen

Predictive SEO – Eva Rausch von Tannenberg, Eric Kubitz, Daniel Haneberg

„Ein Thema wird ein Thema, wenn jemand darüber spricht.“ war für mich der wichtigste Satz in dieser Session, die ich zugegebnermaßen schon frühzeitig verlassen habe. Aus anschließenden Gesprächen habe ich erfahren, dass für einige der Titel sehr verlockend war, dann aber nicht das versprochene halten konnte. Im Grunde genommen ging es um SEO für Events und die rechtzeitigen Vorbereitungen dafür. Dadurch kann man in relativ kurzer Zeit viel Traffic erhalten und mit dem Linkaufbau aggressiver vorgehen. Die Kunst bei vorausschauender Suchmaschinenoptimierung ist es Trends und Themen zu erkennen und vor anderen darauf zu optimieren, in den meisten Fällen gehört dann auch noch eine ordentliche Portion Glück dazu. 😉

SEO Technik vs. Kreativität – Marcus Tandler, Rand Fishkin, Bob Rains

Die Frage ob SEO Technik oder Kreativität besser ist, hat den gleichen Charakter wie die Frage was zuerst da war, das Huhn oder das Ei?! Diese Session hatte auch eine Art Show-Faktor, der zwischen Rand Fishkin und Bob Rains hochgeschaukelt wurde. Meiner Meinung nach kann man mit beidem erfolgreich sein, um aber kreative Online Marketing Kampagnen zu starten sollte ein gewisses Grundverständnis vorhanden sein. Aus diesem Panel habe ich mir etwas ganz besonderes für die Motivation und Umsetzung von Projekten mitgenommen: „Genius is one percent inspiration and ninety-nine percent perspiration“ – Thomas Alva Adison

Top-Tool-Kit der SEOs – Sasa Ebach, Marcus Tandler, Jens Fauldrath, Evert Veldhuijzen, Julian Dziki

Einer der vielversprechendsten Titel der SMX München 2011 versprach das Kennenlernen der ‚Tool-Kits der Top-SEOs und das wurde auch gehalten. Die oben genannten Vortragenden präsentierten ihre persönlichen und natürlich fast ausschließlich nur für den eigenen Gebrauch programmierten SEO Tools. Trotzdem waren sehr nette Ansätze dabei und man bekam zumindest einmal den Eindruck einer groben Struktur und Arbeitsweise die diese Tools ermöglichen.

SMX München 2011 Fazit

Der erste Tag der SMX München fing mit einer großartigen Keynote von Rand Fishkin an, hatte zwischendurch ein kleines Tief und bot zum Ende wieder ein richtiges Highlight mit dem Webmasters on the Roof Allstar Panel. Der zweite Tag war generell von den Themen her besser und bot einiges an Informations- und Unterhaltungswert. Eine besonders tolle Idee für Sponsoren bzw. Aussteller war das iPad 2 Gewinnspiel, bei dem man mit dem SMX München Pass sechs Stempel von verschiedenen Ausstellern einholen musste. Das erleichtert natürlich den Erstkontakt für Aussteller und da könnten sich andere Veranstaltungen eine Scheibe abschneiden. In der Nachmittagspause trommelten Martina Müllner und Ulf Weihbold die österreichischen Online Marketer für ein gemeinsames Foto zusammen, welches ihr weiter oben sehen könnt. Eine klasse Idee und im Vergleich zum Vorjahr haben auch etliche Österreicher mehr den Weg nach München zur SMX gefunden. Das war mein Recap zur SMX München 2011 und ich hoffe, dass ich auch im nächsten Jahr einige nette Kontakte kennen lernen werde.

SMX München 2011 Recap Tag 1 oder that’s fishkin good!

Wer meinen Blog in den letzten Tagen verfolgte hat wahrscheinlich mitbekommen, dass ich ein 2-Tages Ticket für die Search Marketing Expo 2011 in München beim „Last Webmasters on the Roof Fan standing“ Gewinnspiel von Mediadonis gewonnen habe. Als ich davon Montag Mittag erfuhr konnte ich mir zum Glück für die beiden Veranstaltungstage ohne Probleme freinehmen. Abends wurde dann noch schnell ein Hotel in der Nähe des Hilton Munich Park Hotels reserviert und die Tasche gepackt, damit es um 3 Uhr morgens mit dem Auto losgehen konnte.

Ranking Faktoren 2011 – Rand Fishkin

Mr. SEOmoz hielt am ersten Tag die morgendliche Keynote und präsentierte das Ergebnis einer Umfrage über Ranking Faktoren 2011 an der mehr als 130 SEOs teilnahmen. Die Umfrage wurde im März kurz nach der Veröffentlichung des Farmer Update durchgeführt und daraus ergab sich, dass die Textlänge und der gebotene Text in Zukunft noch wichtiger werden wird, genauso wie die „Social Signals“ das Ranking einer Webseite mehr beeinflussen werden. Es gilt also nicht nur fließig Links aufzubauen, sondern auch für eine Ordentliche Anzahl an Likes, Shares, Tweets,… zu sorgen um on Top zu ranken.

Die richtigen Worte finden – Harald Fortmann, Eric Kubitz

Harald Fortmann konzentrierte sich hier auf die richtigen Worte um Adwords Anzeigen potenziellen Kunden anzuzeigen. Neben diversen Tools für die Keywordrecherche wurde auch hervorgehoben wie wichtig es ist seine Kunden zu verstehen und wie man sich in einen „Bild-Zeitung-Leser“ hineinversetzen kann. Eric Kubitz konzentrierte sich in seiner Präsentation auf die richtigen Worte in Texte und wie man das Userverhalten dadurch positiv beeinflussen kann. Geniale Überschriften, nicht-banaler Inhalt, guter Schriebstil und externe Links zu weiteren Quellen sorgen beim Leser für Aufmerksamkeit und hohe Haltezeiten.

Verschmelzung des Suchmarktes: Local-Mobile-Search – Hanns Kronenberg, Stefan Fischerländer

Neben der organischen Suche werden einem noch viele weitere Möglichkeiten geboten um Besucher und potentielle Kunden für seine Webseite zu generieren. Vom SEO-Post Macher Hanns Kronenberg wurde hier speziell auf die Möglichkeiten von Apps als kleine Suchmaschinen eingegangen, die eine Benutzung der Google Suche meist schon im Vorfeld verhindert (Bsp. wer sucht nach „wetter münchen“ auf Google, wenn er eine Wetter App installiert hat). Aus diesem Grund sind eigene App Lösungen auch einer mobilen Webseite zu bevorzugen, was vor allem in den Bereichen Social Networks, News, Location based Services, Reisen und Games boomt. Stefan Fischerländer hat sich in seinem Teil auf die Lokale Suche gestürzt, was mich aber sehr an den Vortrag auf der SMX 2010 erinnerte und nicht viel Neues zu bieten hatte.

google analytics smx münchen 2011

Aktuelles zur Google Suche – Maile Ohye

In der Keynote am Nachmittag wollte Maile Ohje, Developer Programs Tech Lead bei Google, etwas Aktuelles zur Goolge Suche präsentieren. Nach einem ewig langen Rückblick auf die Entwicklung der Suche bei Google folgten drei Punkte als „Neuerungen“. Google wird größeren Wert auf die User Experience einer Webseite und deren Ladezeit legen und „HTML5 rocks for Goole“, aber dazu mehr im SMX München Recap des 2. Tages.

First Mover Advantage – Thomas Eichenberg, Jens Fauldraht, Marcel Kollmar, Evert Veldhuijzen

Die First Mover Advantage oder Living on the Edge lieferte einige neue Ansätze von Funktionen, die bereits in Adwords Konten in den USA freigeschalten sind bei uns jedoch noch auf sich warten lassen. Solche Trends sollte man nicht verschlafen um zum Beispiel als Shop Betreiber einer der ersten zu sein, der Verkäuferbewertungen in seinen Adwords Anzeigen inetgriert hat oder Call Tracking nutzt. Danach schwenkte das Thema weg von SEM in Richtung Farmer/Panda Update Vorbeugung für den deutschsprachigen Markt. Dazu sollte man Unterseiten mit hohen Bouncerates entweder überarbeiten, auf noindex stellen oder gar löschen. Eine weitere Möglichkeit gegen das Farmer Update vorzubeugen sind der Aufbau einer Brand-Search, qualitativ hochwertiger Content und ein professionelles Webdesign. Haben wir doch alle, also keine Angst oder dich nicht?

Webmasters on the Roof – Marcus Tandler, Mikel deMib, Mario Fischer, Rand Fishkin, Johannes Beus, Fridaynite, Bob Rains

Das Webmasters on the Roof Allstars Panel, der eigentliche Grund weshalb ich überhaupt auf der SMX München 2011 sein konnte, war neben den behandelten Themen einfach nur geil! Die Show wurde wie in alten Zeiten live übertragen und konnte per Chat und Livestream mitverfolgt werden. Marcus Tandler und Bob Rains versuchten schon den ganzen Tag einen SMX Insider unter den Teilnehmern zu verbreiten und ersetzten in jedem Satz das „fucking“ durch ein „fishkin“ um SEOmoz CEO Rand Fishkin ein wenig zu ärgern. Neben den üblichen Themen des Tages wie die Social Signals (Likes, Shares, Tweets, Google +1), dem Farmer/Panda Update und anderen Dingen wurden auch einige Sprüche geklopft. Mein Lieblingsspruch des Webmasters on the Roof Allstar Panels kommt von Bob Rains und lautet „everything can be a fake, but it should look real, be real!“ und „if you are an shitty affiliate, look like a brand!“ Da gibt es wohl nicht mehr viel anzumerken. 😉

The last Webmasters on the Roof Fan sitting

Fast genau vor einem Jahr war ich zum ersten Mal auf der SMX München und konnte auf der Konferenz für Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung die Webmasters on the Roof im Allstar Panel LIVE erleben. Schon im Panel davor durfte man den Mediadonis als Moderator des SEO Tool Vergleichs  bestaunen, der für die Speaker eine recht knapp kalkulierte Zeit mitstoppte um im anschließenden Webmasters on the Roof Allstar Panel auch pünktlich starten zu können.

Nach einem Jahr Pause sind sie wieder zurück, die Webmasters on the Roof, und Mediadonis Marcus Tandler startete ein Gewinnspiel am 30. März in seinem Blog für das letzte SMX München Ticket inklusive Search & Metrics Bash Eintritt inklusive Abfeiern mit den Webmasters on the Roof. Die Search Marketing Expo findet am 5. und 6. April 2011 in München statt und Teilnahmeschluss ist am Montag um 12 Uhr. Gewinner ist derjenige, der egal mit welchen Mitteln beweisen kann, dass er der Last Fan Standing der WotR ist!

webmasters on the roof fan fahnen

Als ich Donnerstags vom Last Fan Standing Gewinnspiel gelesen habe musste ich kurz überlegen was denn einen echten Fan ausmacht. Da zu einem Fan natürlich die passenden Fanartikel gehören organisierte ich mir noch am gleichen Tag ein paar Grillspieße aus Holz, Tixo, einen Kleberoller und die Logos der Webmasters on the Roof des SMX Panels. Freitags ging die Bastelstunde weiter und mit den vorbereiteten Materialien wurden die oben abgebildeten Webmasters on the Roof Fan-Fahnen fertig gestellt. Der eigentliche Plan war alle Fahnen auf ein Bild mit mir zu bekommen, das ging leider nicht ganz so auf wie ich es mir gewünscht hatte. Nun wollte ich auf einem Foto symbolisch den Last Fan Standing der Webmasters on the Roof ablichten und dafür ging es ab aufs Dach. Für ganz oben hat es leider nicht gereicht, weil mir die Höhenangst einen Strich durch die Rechnung machte, aber zumindest das halbe Dach hat mich solidarisch den „Webmasters on the Roof“ ein bisschen näher gebracht. Was meint ihr, bin ich der Last Fan Standing? Spaß hat’s auf jeden Fall gemacht!

florian hiess on the roof für das smx gewinnspiel