WordPress 3.2 Update mit neuer Optik und neuen Features

Gestern war es schon soweit und das WordPress 3.2 Update war für Millionen Blogs im Internet zum Download zur Verfügung. Dieses mal handelt es sich um kein reines Sicherheitsupdate, sondern das Ergebnis einer rasanten Entwicklungsgeschwindigkeit der WordPress Community. Die WordPress Version 3.2 kommt mit dem Namen „Gershwin“ und wurde dem Komponisten Georg Gershwin gewidmet. Der Hauptfokus bei dieser WordPress Version liegt darin die Software schneller und leichter zu machen und das erkennt man schon auf den ersten Blick ins Admin Interface nach dem WordPress Update.

Wordpress 3.2 Update Admin Interface

WordPress 3.2  – the next big thing

  • verändertes Dashboard Design im Fluency Admin Design
  • neues Standard Theme Twenty Eleven in HTML 5
  • neuer Editor mit Zen Mode (volle Konzentration auf den Text) für Redakteure
  • erhöhte Mindestanforderung von PHP 5.2.4 und MySQL 5.0.15 (Vorsicht beim Update!)
  • kein IE6 Support mehr (siehe Screenshot)
  • verbesserte Admin Bar für schnelleren Zugriff auf wichtige Funktionen
  • Delta-Updates: nur mehr Dateien die sich verändert haben werden ausgetauscht

Neben diesen interessanten Veränderungen in der Funktionalität wurden mit dem WordPress 3.2 Update über 400 Tickets, die Sicherheitslücken betreffen, geschlossen und in dieser Version behoben. Das Sicherheitsupdate für WordPress 3.2 lässt sich wie gewohnt bequem über das WordPress Admin-Interface installieren und sollte keinerlei Probleme verursachen. Ich habe das automatische WordPress Update hier im Blog bereits ohne Probleme installiert. Trotzdem sollte man, wie jedem Update, eine Sicherung seiner FTP Daten und der Datenbank vorher anlegen, damit man im Notfall wieder die ursprüngliche Version herstellen kann.