Google Doodle zum Muttertag 2011

Wie viele von euch wahrscheinlich wissen passt Google sein Logo immer an aktuelle Anlässe an und heute darf man allen Müttern zum Muttertag gratulieren. Das Doodle zum Muttertag 2011 erinnert heute sehr an ein geprägtes Schild, dass den Straßennamen verrät oder an ein Türschild, also nicht gerade etwas das man mit schönen Erinnerungen in Verbindung bringt. Etwas ähnliches hat sich auch schon Martin vom tagseoblog gedacht und über Aussehen und Typographie des Google Doodle zum Muttertag 2011 ausführlich gebloggt.

google doodle zum muttertag 2011

Mein Tipp zum Muttertag

Ich möchte weniger auf die geschichtlichen Hintergründe des Muttertags eingehen, vielmehr war es eine Aussage im Radio, die mich dazu verleitet hat überhaupt einen Artikel über das heutige Doodle zu schreiben. Bei einem Höreranruf meinte Derjenige: „Für meine Mutter war der schönste Tag als ich von Zuhause ausgezogen bin.“ Und darauf die Frage der Moderatorin weshalb er denn nicht den Muttertag zu ihrem schönsten Tag machen würde? Für viele Mütter ist dieser Tag alles andere als ein Genuß, weil man von der Wirtschaft dazu „gezwungen“ wird etwas zu unternehmen. Vielebereiten daher speziell am Muttertag das Frühstück vor, gehen schön Essen in ein teurest Restaurant oder wollen den ultimativen Wunsch erfüllen. Und weil ja nur an diesem einem Tag im Kalender steht, dass heute Muttertag ist, braucht man sich auch das restliche Jahr keine Gedanken darüber machen. Wäre es nicht schöner und entspannter sich einfach einmal Zeit zu nehmen? Mein Tipp für den Muttertag ist daher ein Mittagessen zu Hause in familiärer Atmosphäre, wo wieder einmal alle zusammen kommen und gemeinsam etwas Kochen, symbolisch einen kleinen Blumenstock überreichen, der länger als nur ein paar Tage blüht,  und den restlichen Trubel hinter sich lassen. Gerade in Zeiten wo Stress, Hektik und Termine den (Arbeits-)Alltag bestimmen sollte uns bewusster werden, dass Zeit und Spaß einer der wichtigsten Güter im Leben sind und nicht mit teuren Geschenken aufgewogen werden können.

Google Doodle zum Muttertag 2011

Zurück zum Muttertags Doodle 2011: auch wenn ich nicht glaube, dass viele Mütter das heutige Doodle überhaupt realisieren wäre es interessant wieviele tatsächlich vor ihren Rechnern sitzen und das Doodle zum Muttertag 2011 ansehen. Das findet auch Christian von zweidoteins interessant und schreibt darüber in seinem Blog. Ich finde der Doodle Designer hätte sich für die braven Mütter mehr ins Zeug legen und ein schöneres Doodle, wie in den letzten Jahren verfassen können.

[box]Schenkt euren Müttern auch das ganze Jahr über mehr Zeit![/box]

Google Chrome 11 zum Download erschienen

Der Internetriese Google hat gestern eine neue Version seines Browsers Chrome veröffentlicht. Bereits mit der Versionsnummer 11 steht Chrome mit einigen Sicherheitsupdates, aber auch neuen Features zum Download zur Verfügung. Chrome 11 hat neben einem neuen Icon auch eine Speech Input API bekommen, mit welcher die Eingabe von Texten per Sprache möglich ist.  Das neue Chrome Logo geht dafür weg vom 3D Effekt und passt sich an die Optik anderer Google Icons an. Mit rund $ 16.500,- ist Chrome 11 das bisher teuerste Update für Google. Diese Summe wurde den Entdeckern der Sicherheitslücke für ihre Aufmerksamkeit ausbezahlt. Chrome 11 sollte in den nächsten Tagen automatisch nach einem Update fragen, wenn ihr jedoch schon vorher den neuen Browser installieren möchtet, dann klickt einfach auf die Grafik im Anschluss und ihr kommt direkt zur Google Chrome 11 Download Seite!

Google Chrome 11 Download

Hochzeit von William und Kate auf Youtube verfolgen

Am Freitag, den 29. April 2011 ist es soweit und das von den Medien lang erwartete Großereignis wird endlich in der Westminster Abbey stattfinden: die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton! Millionen von Menschen warten ebenfalls auf die Übertragung im TV und lesen schon die letzte Woche tägliche neue Berichte und vermeintliche Skandale über die „neue Königin der Herzen“ und ihren Prinzen. Für all jene die nicht Live vor Ort sein können bei der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton stellt YouTube zwei Kanäle zur Verfügung mit denen man das Geschehen verfolgen kann.

Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton auf YouTube

Die Eheschließung des königlichen Paares kann von allen Hochzeits Fans auf YouTube mitverfolgt werden. Der YouTube Channel des britischen Königshauses stellt dazu ab Freitag, den 29. April 2011 ab 11 Uhr einen Livestream der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton zur Verfügung. Dadurch kann man auch von Unterwegs „the royal wedding“ in Echtzeit mitverfolgen und selbst Videobotschaften für das neue Königspaar hochladen und seine Glückwünsche ausrichten. Zusätzlich dazu liefern die Verantwortlichen des Royal Youtube Channels aktuelle Informationen und Hintergründe zu den Ereignissen während der Hochzeit im Blog ab und unterstreichen damit die Hochzeitsprozession und das Ja-Wort in der Westminster Abbey.

Wem das noch nicht genügt, der kann sich auch die gesamte Hochzeitsstrecke in 3D mit Google Earth ansehen. Diese zeigt den Weg, welchen das königliche Hochzeitspaar William & Kate am Freitag zurücklegen wird. Angefangen bei der Westminster Abbey über das House of Parliament bis hin zum Buckingham Palace. Das Video dieser 3D Hochzeitsrundfahrt kann man sich bereits hier ansehen:

[youtube width=“540″ height=“435″]http://www.youtube.com/watch?v=1LdjvZbYIR8[/youtube]

Für alle die an der Hochzeit von William und Kate interessiert und zu der Zeit nicht zu Hause sind, ist der YouTube Channel sicher eine akzeptable Alternative. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich für meinen Teil die Hochzeitszeremonie des königlichen Paars sowohl im TV als auch auf YouTube auslassen und mich auf die Nachberichterstattung beschränken werde.

Google +1 – die Konkurrenz für den Like Button?

Nach dem erfolgreichen Streifzug des Facebook Like Button durch das Web hat Google nun etwas auf die Antwort warten lassen. Nun hat Google das Konzept für den hauseigenen Social Button unter dem Namen „Google +1“ vorgestellt und legt auf die Möglichkeit Inhalte im Web zu liken und mit Freunden zu teilen noch einen oben drauf.

google plus1 like button konkurrenz

Der Google Plus One führt im Prinzip dieselbe Funktion durch wie der Facebook Like Button, er gibt Webseiten Empfehlungen an andere weiter. Diese Möglichkeit wird es zukünftig in den Suchergebnissen im Anschluss an den Title im Text-Snippet geben. Diese Google +1 Votings werden anschließend in den SERPs für den User hervorgehoben und anderen befreundeten Suchmaschinen Benutzern mit Google Profil als Empfehlung angezeigt. Wie genau Google Plus One im Userprofil integriert werden wird ist bis dato noch nicht bekannt, für mich gibt es dafür jedoch nur drei plausible Möglichkeiten:

  1. Integration in Gmail
  2. Recommendations über Google Profil
  3. erneuter Launch eines eigenen Social Networks

Die Chance das Punkt 2.) eintreten wird ist mehr als nur Wahrscheinlich, denn dazu gibt es bereits eine Information in den Google Profile Help Files, wie diese Empfehlungen aber anschließend auch mit Freunden geteilt werden ist aktuell noch unklar. Da Google mit Punkt 3.) bereits einmal gescheitert ist würde ich hier also eine Integration in Gmail als eine Möglichkeit ansehen. Eine weitere Spekulation ist die Einbindung von Google +1 unterhalb der Adwords Anzeigen, dazu konnte ich jedoch keine weiterein Informationen finden.

[youtube width=“540″ height=“435″]http://www.youtube.com/watch?v=OAyUNI3_V2c[/youtube]

Google Plus One aus SEO Sicht?

Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung wird das in Zukunft bedeuten, dass Google mit dem +1 Button einen weiteren Schritt in Richtung Social Search machen wird. Die Bewertung einer Webseite durch User wird vermutlich zuküntig vermehrt als Rankingkriterium in die SERPs miteinfließen um eine bessere Qualität der Suchergebnisse zu liefern. Google sagt Spam-Seiten und Content Farmen ein weiteres Mal den Kampf an und der Otto-Normal-Suchmaschinen-User wird in Zukunft für die Verbesserung der Suchergebnisse vermutlich eine immer größere Rolle spielen.

Erweiterte Suchparameter für Google

Wer kennt diese Erfahrung nicht? Man ist auf der Suche nach etwas bestimmten, bekommt dazu aber großteils nur Schrottergebnisse und nicht das was man sich eigentlich erwartet hätte. Um etwas Abhilfe zu schaffen gibt es für die Google Abfragen erweiterte Suchparamter, die je nach Typ und Einsatz die Ergebnisse in ein besseres Licht rücken können. Wer Google nicht nur als Suchmaschine für informative Inhalte nutzt, dem werden wahrscheinlich einige dieser Suchparamter bekannt sein, die wenigsten kennen mit Sicherheit alle Möglichkeiten. Vor allem für genauere Ergebnisse wenn man zum Beispiel nach einer bestimmten Datei, für einen fixen Zeitraum oder auch Linkquellen sucht sind diese Erweiterungen für die Suchabfrage ein gutes Hilfsmittel.

google suchabfragen überblick

Basis Suchparameter für Google

Die Basis URL einer Google Suche besteht aus 3 Teilen, die zusammengesetzt ist aus der Domain, der Sprache und dem Searchquerry nachdem gesucht wurde. Ein Beispiel dafür könnt ihr hier auf Basis einer Suchabfrage unter google.de für den Suchbegriff „oekostrom“ sehen:

http://www.google.de/search?hl=de&q=oekostrom

Erweiterte Google Suchparameter

Dieser oben angeführte Standard Suchabfrage lässt sich beliebig um verschiedene Parameter erweitern um damit spezifischere Ergebnisse zu erzielen. Einen Teil dieser erweiterbaren Google Suchparamter könnt ihr hier aufgelistet finden mit einer kurzen Erklärung nebenstehend.

as_q=oekostrom steht für den Suchbegriff 
&hl=de steht für die Sprache in der gesucht wird
&num=10 steht für die Anzahl der Ergebnisse ()10,20,30,50,100)
&as_epq= steht für eine komplette Suchphrase
&as_oq= steht für mindestens einen Suchbegriff 
&as_eq= steht für ausschließende Suchbegriffe
&lr= steht für länderspezifische Ergebnisse
&as_filetype= steht für Dateityperweiterungen
&as_qdr=all steht für das Alter der Inhalte (all, m3, m6, y)
&as_sitesearch= steht für eine Einschränkung auf eine bestimmte Domain
&as_rq= steht für eine Suchabfrage nach ähnlichen Webseiten
&as_lq= steht für die Abfrage nach Webseiten die dorthin verlinken

Basis Operatoren für die Google Suche

Für die normale Eingabe des Suchbegriffes in den Suchschlitz bei Google gibt es noch zusätzliche Möglichkeiten ohne Parameter anzuhängen um die gewünschten Ergebnisse zu bekommen. Meiner Meinung nach sind diese sehr logisch aufgebaut und benötigen keine großen Erklärungen, daher werde ich auch hier nur ein paar Worte dazu verlieren.

+ mit dem Plus können mehrere Begriffe miteinander verbinden werden um gezielter zu suchen, z.B. „Blog+Kommentare“
- mit dem Minus werden Suchbegriffe ausgeschlossen, z.B. „Blog-Kommentar“
| mit dem Pipe Symbol können Begriffe separiert werden (entweder das eine oder das andere), z.B. „Futter + Katze | Hund“
" " mit den Anführungszeichen kann nach genau dem angeführten Begriff gesucht werden, z.B. „Jetzt in den Newsletter eintragen“
~ mit dem Unendlich Symbol kann nach ähnlichen Begriffen oder Synonymen gesucht werden, z.B. „~einkaufen“
* der Stern wird auch Wildcar Suche genannt, damit kann man Begriffe ersetzen die nicht bekannt sind, z.B. „Tofu mit *“
.. mit zwei Punkten kann eine „von – bis“ Suche gestartet werden, z.B. „Notebook € 500..1000“

Erweiterte Google Operatoren

Diese erweiterten Opteratoren für die Google Suche helfen dabei, die Ergebnisse auf eine bestimmte Zeit einzuschränken oder generell Informationen einer Webseite oder eines Begriffes anzuzeigen. Ein Teil dieser Google Suchparameter wird auch als SEO orientierte Operatoren verwendet.

date:x zeigt Ergebnisse der letzten x Monate an
daterange:2453006-2453371 zeigt Ergebnisse aus dem im julianischen Datum angegebenen  Zeitraum an
&tbs=rltm:1 zeigt Ergebnisse der Echtzeitsuche
&tbs=qdr:s/n/h/d/w/m/y zeigt Ergebnisse der letzten Sekunde/Minute/Stunde/…/Jahr
filetype: zeigt Ergebnisse eines bestimmten Dateityps an
site: zeigt alle indexierten Seiten einer Domain an
cache: zeigt die gecachten Seiten einer Domain an
link: zeigt alle von Google erfassten Links auf eine Domain an
related: zeigt ähnliche Webseiten an
info: zeigt einige Informationen zur abgefragten Domain an
define: zeigt die Definition eines abgefragten Begriffes an mit verweisenden Webseiten

SEO orientierte Operatoren

Die SEO orientierten Operatoren für die Google Suche sind vor allem für Online Marketer interessant und können teilweise sehr hilfreich dabei sein um Backlinkquellen aufgrund von diverser „Footprints“ ausfindig zu machen. Einige Beispiele sind „site:.com inurl:forum“ oder „allinanchor:kredit“, welche Ergebnisse liefern, die in weiterer Folge zum Linkaufbau genutzt werden können. Es gibt natürlich auch noch komplexere Kombinationen mehrerer Operatoren, die umso exaktere Ergebnisse liefern. Ein Beispiel dazu hier findet ihr hier „site:.com inurl:blog + „post a comment“ – „comments closed“ – „you must be logged“ und natürlich gibt es hier beliebige Kombinationsvarianten.

allintitle: zeigt alle Ergebnisse an mit dem Begriff im Title, z.B. „allintitle:Dating Vergleich“
intitle: zeigt alle Ergebnisse an mit dem ersten Begriff im Title, z.B. „intitle:Dating“
allintext: zeigt  alle Ergebnisse mit genauem Wortlaut im Text an, z.B. „allintext: Jetzt in den Newsletter eintragen“
intext: zeigt alle Ergebnisse mit dem ersten Wort nach dem Operator an, z.B. „intext: Newsletter“
allinurl: zeigt alle Ergebnisse mit genau diesen Wörtern in der URL an, z.B. „allinurl: Kredit Vergleich“
inurl: zeigt alle Ergebnisse mit dem ersten Wort nach dem Operator in der URL an, z.B. „inurl: Kredit“
allinanchor: zeigt alle Ergebnisse mit allen Wörtern in einem Linktext an, z.B. „allinanchor: Gasanbieter wechseln“
inanchor: zeigt alle Ergebnisse mit dem ersten Wort in einem Linktext an, z.B. „inanchor: Gasanbieter“

weitere Beispiel Abfragen zur Auffindung von Backlinkquellen:

site:.com inurl:blog “post a comment”
intitle:add+url “keyword phrase”
intitle:submit+site “keyword phrase”
intitle:submit+url “keyword phrase”
intitle:add+site “keyword phrase”
intitle:add+your+site “keyword phrase”
intitle:directory “keyword phrase”
intitle:list “keyword phrase”
intitle:sites “keyword phrase”

Mathematische Verwendung von Google

Das die Google Suche nicht nur mit vielen Suchparametern und Operatoren erweiterbar ist zeigt die mathematische Verwendung des Suchschlitzes. Wer das nutzt und wie sinnvoll es ist mathematische Berechnungen über die Google Suche durch zu führen lasse ich einmal so stehen. Der Vollständigkeit halber findet ihr hier die Möglichkeiten des Google Taschenrechners.

+ - * / ^ Grundrechnungsarten
sqrt(zahl) Wurzelziehen
sin, cos, arctan, tan trigonometrische Funktionen
ln Logarithmus (base e) anatürlicher Lograithmus
log Logarithmus log(100) dekadischer Logarithmus
factorial: x! Fakultäten
Distanzen, Zeit, Geschwindigkeit, Temperatur, Währung Umrechnung einer Zahl in eine andere Maßeinheit, z.B. „280 kelvin in celsius“

Diese Auflistung soll einen Überblick über die verschiedensten Möglichkeiten der Google Suche mit erweiterten Paremetern und Operatoren geben. Sollten euch weitere Möglichkeiten bekannt sein, dann bitte hinterlasst mir einfach einen Kommentar damit ich diese in die Liste mitaufnehmen und vervollständigen kann!

Google Doodle zu Silvester 2010

Google feiert den letzten Tag im Jahr 2010 mit einem richtig coolen Silvester Doodle mit seinen Suchmaschinenbenutzern. Dabei wurden die Buchstaben „oog“ aus dem original Logo durch MMXI, die römische Schreibweise für die Zahl 2011 ersetzt. Das untere linke Bein des „X“ wurde verlängert um das „G“ zu symbolisieren. Ich finde es immer wieder beeindruckend was sich die Designer bei Google einfallen lassen um Events im Logo der Suchmaschine zu präsentieren, eine wirklich tolle Sache!

Für mich persönlich war 2010 sehr viel los, nicht nur beruflich sondern auch privat hat sich einiges verändert und weiterentwickelt. Die Highlights waren auf jeden Fall unsere Hochzeit, der Baugrund Kauf, meine berufliche Weiterentwicklung und die Anmeldung eines Gewerbes für Affiliate Projekte. Ich freue mich schon riesig auf das neue Jahr, neue Herausforderungen und Projektideen. Ich wünsche allen Lesern einen guten Rutsch und alles Gute für 2011.

Google Zeitgeist 2010 – so haben User gesucht

Vor einigen Tagen hat Google seinen Suchmaschinen Report 2010, auch bekannt unter dem Service Zeitgeist, veröffentlicht und stellt damit Daten zur Verfügung, die von Usern in den letzten 12 Monaten gesucht wurden. Neben Sportevents stehen auf dieser Liste global gesehen leider auch einige Naturkatastrophen und Krisen in den Top Suchbegriffen.

Globale Suchabfragen 2010

Den Beginn der Top Searches macht das Erdbeben in Haiti im Jänner 2010, gefolgt von den Olypmischen Spielen in Kanada. Die nächstem chronologischen Event im Weltgeschehen waren die Ölpest im Golf von Mexiko und die Aschewolke von Island ausgehen beinahe zeitgleich im April und die Fußball WM 2010 in Südafrika. Die meisten Event Suchanfragen hat die Fußball WM erzeugt, etwa ein Drittel dieser Abfragen wurde 2010 nach der Aschewolke und rund ein Sechstel davon suchte nach dem Erdbeben in Haiti und den Olypmischen Spielen. Im Vergleich zur Weltmeisterschaft suchte 2010 nur ein Sechzehntel nach der Ölpest im Golf von Mexiko dafür über einen längeren Zeitraum, als bei den anderen Event.

Detailabfragen im Zeitgeist 2010

Die Gewinner der Top Suchbegriffe für Deutschland, Österreich und die Schweiz aus verschiedenen Kategorien sind größtenteils identisch bis auf ein paar länderspezifische Ausnahmen. Zu den am schnellsten wachsenden Suchbegriffne gehören im Jahr 2010 unter anderem Chatroulette, iPad und iPhone 4. Suchbegriffe wie Facebook, Youtube, Ebay und Google sind nicht nur unter den wachsenden, sondern auch unter den häufigsten Suchabfragen mit dabei.

Zu den beliebtesten und meist gesuchtesten Personen dürfen sich Ke$ha, Justin Bieber und auch David Guetta zählen, die vorher erwähnte Ausnahme für Deutschland ist hier Lena Meyer-Landrut, welche sich nicht nur den ersten Platz im Song Content, sondern auch unter den meist gesuchten Personen erkämpft hat. Miley Cyrus, Lady Gaga und Eminem befinden sich ebenfalls in der Top10 der gesuchten Personen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Google wünscht Frohe Weihnachten via Video

Google wünscht diese Jahr über ein Video allen Suchmaschinen und Google Services Nutzern Frohe Weihnachten. Viele Unternehmen schicken ihren Kunden und Geschäftspartnern Weihnachtskarten oder kleine Geschenke, wie beispielsweise eine Flasche Wein, Süßigkeiten. Das sind meiner Meinung nach zwar nette Gesten, das dafür aufgebrachte Geld könnte man viel besser anlegen. Google geht hier einen vorbildlichen Weg und spendet in diesem Jahr 20 Millionen Dollar an verschiedene gemeinnützige Organisationen.

Die Hilfsorganisationen APC, ASHOKA, Bharti Foundation, Connecting Up, Global Strategies for HIV Prevention, LASA, Nature Brigde, NPTech, NTEN und die UNICEF haben einen Teilbetrag der 20 Millionen Dollar Spende von Google erhalten. Diese Hilfsmittel werden in bessere Schulen für Indien, in die Weiterbildung im Umweltschutz für die USA, zur HIV Vorbeugung in Afrika, in Polioimpfung für Kinder und verschiedene Online Tools für diverse Hilfsorganisationen aufgewendet. Auch andere Unternehmen, wie zum Beispiel Cemper.com spendet € 10.000,- und Bon-Kredit gehen ebenfalls diesen Weg. Virtual High Five für Google und alle Unternehmen, welche sich daran ein Beispiel nehmen!

Hier könnt ihr das komplette Google Weihnachts Video sehen:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SE5L8LPCGsA[/youtube]