Einfach mal Danke sagen auf Facebook

Spezielle Danksagungen von Unternehmen über Facebook werden immer beliebter im deutschsprachigen Raum. Dabei geht es überwiegend darum, dass eine gewisse Grenze von Fans erreicht wurde und daher ein Bonus für alle Freigegeben wird. Zuletzt hat der österreichische Multimedia Anbieter A1 das Erreichen der 100.000er Fan Grenze mit seinen Kunden gefeiert und dabei gleich drei Marketing Aktionen dazu gestartet.

Facebook Aktion 100.000 Fans bei A1

Die „einfach Danke“ Grafik

Die erste „einfach Danke“ Aktion zum Erreichen der 100.000er Fan-Grenze war eine Fotocollage bestehend aus allen Profilbildern der A1 Fans in Form eines „DANKE“ Schriftzuges. Die Grafik könnt ihr euch übrigens aus vergrößert ansehen, wenn ihr auf sie klickt.

A1 sagt einfach Danke

Das „einfach Danke“ Video

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jkznj4pPbhY[/youtube]

Der „einfach Danke“ Bonus

Und zuletzt fehlt für eine gelungene Danksagung auf Facebook und dem nötigen Effekt um weitere Fans ins Boot zu holen nur noch eine passende Aktion. A1 hat sich hier für eine Mobilpoints Gutschrift von 664 Punkten oder einem Gutschein für die A1 TV Videothek entschieden. Aus einem bestimmten Grund, denn der Mobilfunkanbieter stellt die Vorwahl 0664 seinen Kunden für Rufnummern zur Verfügung. Ein bestehender A1 Kunde und zugleich Fan der A1 Facebook Fanpage konnte über ein eigenes Formular in einem Tab auf der Fanpage entscheiden welche der beiden Gutschriften er haben möchte und musste dir Kontaktdaten und Telefonnummer angeben um sich als A1 Kunde zu identifizieren. Nachdem man das ausgefüllte Formular abgesendet hatte wird die Gutschrift innerhalb weniger Tage ausgestellt und per SMS darüber informiert.

Was man daraus lernen kann

Eine gut durchdachte Danksagung an seine Facebook Fans mit einer abgestimmten Kampagne kombiniert kann einen enormen Schub an neuen Fans mit sich bringen. Im Beispiel von A1 hat die Danke Aktion auf Facebook rund 10.000 neue Fans in einer Woche gebracht und eine Menge bestehender Fans eine Freude bereitet. Für A1 wurden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen, da die Reichweite der Fanpage erhöht wurde und das (in letzter Zeit) etwas angekratzte Image aufgebessert werden konnte. Wenn man eine solche Aktion plant sollte man immer das Zielpublikum vor Augen habe, also überwiegend junge Menschen mit relativ hoher Internet Affinität, und die Danke-Kampagne auch entsprechend interessant gestalten. Denn man kann im blinden Eifer auch schon mal schnell an seinem Ziel vorbei schießen und steht am Ende mit weniger Fans da und trägt einen Image Schaden davon und das sollte nie ein gesetztes Ziel sein.