Auswirkungen von Social Signals auf das Ranking

Das Top-Thema der diesjährigen SMX München waren die Auswirkungen von Social Signals, also Facebook Likes, Shares, Retweets…, auf das Ranking in Suchmaschinen. Christian Neubauer hat im Ranking Check Blog bereits einen ausführlichen Artikel über Tweet Auswirkungen auf das Google Ranking verfasst und anhand eines Blogposts zu den Raven Tools einen interessanten Versuch dazu aufgestellt. Nach der Search Marketing Expo habe ich meine eigenen Rankings in Bezug auf die Auswirkungen von Social Signals unter die Lupe genommen und bin dabei auf ein sehr interessantes Ergebnis gestoßen.

Auswirkungen von Social Signals auf das Ranking

Die Grundaussage von Rand Fishkin auf der SMX München 2011 lautete, dass die Anzahl an Facebook Shares und die Anzahl der Retweets, sowie auch die Qualität der verbreitenden Social Media Accounts das Google Ranking positiv beeinflussen. Die Qualität eines Facebook oder Twitter Accounts wird dabei an der Anzahl der Statusmeldungen/Tweets und der Anzahl und Qualität der Freunde/Follower gemessen.

Tweets / Shares und ihre Auswirkungen auf das Ranking

Nun habe ich mir bewusst die Ergebnisse dieses Blogs angesehen, da er mit 5 Monaten noch recht jung ist und nur wenige Backlinks hat. Somit fallen Newbie Bonus, Domain Age bzw. Domain Trust und ein historisches Backlinkprofil weg. Daher kann ich einige Faktoren ausschließen, die bei anderen Weblogs die Auswirkungen von Social Signals auf das Ranking verfälschen könnten.

Beim durchsehen der Rankings bin ich dann auf meinen Artikel „The last Webmasters on the Roof Fan sitting“ zum WOTR Last Fan Standing Gewinnspiel gestoßen. Dieser ist intern 2 mal angelinkt und hat meines Wissens nach von extern nur einen Deeplink aus den Kommentaren vom SMX Gewinnspiel beim Mediadonis. Daher musste ich überrascht feststellen, dass ich mit diesem Artikel für den Suchbegriff „Webmasters on the Roof“ auf Position 5 in den SERPs auftauche. Natürlich ist das nicht das Mega-Keyword, wenn man sich jedoch die anderen Ergebnisse ansieht wird schnell klar, dass Blogs mit einem langjährig aufgebautem und natürlichem Backlinkprofil, wie zB. seo.at, affiliateboy.de oder radio4seo.de besser ranken sollten als dieser Artikel.

Zumindest aus aktueller Sicht kann ich dieses Ranking auf 2 eigene Tweets, 15 Facebook Shares und einen Deeplink zurückführen. Dabei bewirkt der Tweet und Facebook Share von Mediadonis meiner Meinung nach den größten Einfluss der Social Signals, da er mit Sicherheit als trusted User zu betrachten ist und aufgrund der Reichweite seiner Social Media Accounts vermutlich auch ein Teil der weiteren Shares daraus resultieren. Es ist auch anzumerken, dass vermutlich kein einziger Tweet oder Share mit der ursprünglichen URL verbreitet wurde. Ein kleiner Teil wurde via URL Shortener bit.ly kommuniziert, der Großteil aber sehr wahrscheinlich über Marcus Tandlers URL Shortener media.don.is.

Daten und Fakten zu externen Beeinflussern

1 Tweet von @blogeffekt (43 Tweets, 15 Following, 34 Follower, 3 Listing)
1 Retweet @florianhiess (384 Tweets, 245 Following, 100 Follower, 3 Listings)
1 Tweet @mediadonis (7013 Tweets, 283 Following, 8584 Follower, 480 Listings)
1 Facebook Share Share via Markus Tandler (1882 Freunde)
14 weitere Facebook Shares Profile leider unbekannt

Das sind meine ersten Beobachtungen zu den Auswirkungen von Social Signals auf das Ranking und ich werde auf jeden Fall im Auge behalten wie sich dieses längerfristig entwickeln wird. Ich behalte es auf jeden Fall im Auge und werde diesen Artikel bei Veränderungen erweitern und diese dokumentieren. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Einfluss von Facebook und Twitter auf die Suchergebnisse? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

3 Gedanken zu „Auswirkungen von Social Signals auf das Ranking“

  1. Mir ist schon länger klar, daß sich Tweets und Facebook Likes positiv auf das Ranking von Seiten auswirken können. Aber nicht nur Tweets, sondern auch z.B. das Twitter-Profil selbst kann sich positiv auf das Ranking der Seite auswirken, auf die vom Twitter-Profil aus verlinkt wird. Deshalb ist es ja auch so wichtig, die Angaben im Twitter-Profil (Name, Biografie usw.) mit Bedacht auszufüllen und dort wichtige Keywords einzutragen.

    Bei Tweets vermute ich mal, daß sich vor allem Retweets anderer Twitter-Nutzer positiv bemerkbar machen. Wenn man über einen längeren Zeitraum z.B. 500 Tweets von immer dem gleichen Benutzer erhält oder diese selbst setzt, wirkt sich das m.E. kaum bis gar nicht auf das Ranking aus.

    1. fHi Markus, danke für deinen Kommentar und die Sichtweise auf Auswirkungen durch Twitter und Facebook auf das Ranking. Ich kann das so wie du schreibst großteils bestätigen und habe derzeit einen weiteren Test zu der Beeinflussung des Rankings durch Tweets laufen. Sobald ich dazu genügend Daten vorhanden habe wird es definitiv wieder was davon zu lesen geben. Gruß Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.