SEO vs Social Media – Wodurch mehr Aufmerksamkeit?

Im Kampf um die weitreichendste Aufmerksamkeit im Web stehen meist SEO, SEA und Social Media gegeneinander im Ring. Schließlich spielen für strategische Entscheider meist der zu erbringende Aufwand und der zu erwartende Nutzen die Hauptrolle um Maßnahmen in die eine oder andere Richtung einzuleiten. Die Agentur für kreative Medien MGD hat deshalb versucht diese Entscheidung etwas zu erleichtern und einige Daten und Fakten zur Frage: „SEO vs Social Media – Wodurch erhält man mehr Aufmerksamkeit?“ zusammengetragen und in einer Infografik aufgearbeitet.

Die Suchmaschinenoptimierung ist für viele ein klar messbarer Weg für mehr Aufmerksamkeit und es ist sich der Großteil in diesem Punkt einig. Es funktioniert und kann große Aufmerksamkeit für seine Marke/sein Produkt erzeugen, jedoch ist der Erfolg stark abhängig von investierter Zeit und Geld. Wer hier an den richtigen Stellen nach dem Motto „Viel hilft auch viel“ investiert kann sich einer entsprechenden Reichweite sicher sein.

Obwohl auch bei SEO großteils nur Vermutungen und Erfahrungswerte im Vorfeld dargestellt werden können, zählt Social Media trotzdem als schwerer messbar und in den Wolken schwebend. Der Return of Investment ist nicht exakt bestimmbar und die Aufmerksamkeit, die man durch Maßnahmen erzielt ist nicht vorhersehbar, da durch gezielte Aktionen virale Effekte mit spaltbarer Reichweite erzielt werden können.

Was im SEO vs Social Media Battle in der Infografik nicht berücksichtigt werden sind Maßnahmen wie etwa bezahlte Anzeigen, sowohl in Suchmaschinen als auch in sozialen Netzwerken. Da das Ergebnis wie zu erwarten kein entweder-oder, sondern ein sowohl-als-auch ist wäre es interessanter gewesen SEO und Social Media auf einen Nenner zu bringen und bezahlten Anzeigen gegenüber zu stellen.

SEO vs Social Infografik

Quelle: http://www.mdgadvertising.com/blog/social-vs-search-infographic/

Ein Gedanke zu „SEO vs Social Media – Wodurch mehr Aufmerksamkeit?“

  1. Hallo Florian,

    ich denke das SEO uns Social Media immer stärker ineinander übergeht. Gerade in Deutschland durch die Marktmacht von Google. Es ist schon auffällig wie stark Google die Personalisierung seiner Suche vorantreibt. Man könnte auch sagen das Social Media mittlerweile auch SEO ist. Ich halte es für Untrennbar und mein Fazit wäre, das ich mir die Frage wodurch man mehr Aufmerksamkeit, erhält gar nicht mehr stellen würde.

    Viele Grüße Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.