Oldschool gegen Farmer Boys – wer hat die Nase vorne im Google Update?

In der letzten Woche vergeht kaum ein Tag indem nicht in irgendeinem Blog über das Farmer Update von Google berichtet wird. Derzeit beschränkt sich dieses Update noch auf den US Markt, es ist jedoch nur eine Frage der Zeit bis dieses Google Update auch in Europa eingespielt wird. Da Google in den letzten Wochen immer wieder durch negative Schlagzeilen aufgrund von schlechten Suchergebnissen aufgefallen ist, soll mit dieser Anpassung des Algorithmus die Suchergebnisse wieder verbessert werden. Sogennante Content Farmen sollen nach diesem Update der Vergangenheit angehören und wie es scheint müssen die ersten großen Verzeichnisse bereits bis zu 90% Sichtbarkeitsverluste hinnehmen.

Artikelverzeichnisse = Thin Content?

Bisher wurde nur von bekannten englischsprachigen Artikelverzeichnissen wie z.B. ezinearticles, Suite101, Hubpages oder Articlebase berichtet, aber auch einige „unschuldige“ Opfer aka Blogs, die für das Algorithmus Update möglicherweise zu überpütimiert wirkten klagen über massiven Trafficverlust. Das Links aus Artikelverzeichnisse im europäischen Markt schon vor einiger Zeit abgewertet wurden heißt nicht, dass das überall so ist. Denn im US Raum galten Artikelverzeichnisse zu einer der Hauptquellen für SEOs und Affiliates, um schnell und einfach an Backlinks und Besucher zu kommen und wenn man einige Webmaster Foren durchstöbert wird man die angebotenen Artikeltausch Gesuche für SEO optimierte Texte nicht übersehen können.

Was bedeutet das Farmer Update für Affiliates?

Die Zeit wird zeigen was die Anpassung des Algorithmus für das Affiliate Marketing bedeuten wird. Die Möglichkeit, dass nur auf Keywords optimierte Unterseiten bzw. Blogartikel ohne wirklichen Mehrwert für den User ebenfalls davon betroffen werden ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Je nachdem wie man seine Affiliate Webseiten aufgebaut hat wird es den einen mehr, den anderen weniger betreffen und viele auch gar nicht. Ob das Farmer Update bei einer Affiliate Webseite greift, wird mit sicherheit auch stark vom Themengebiet abhängig sein, da je nach Thema die Definition des Mehrwertes für den User eine unterschiedliche ist. Affiliates werden sich definiv mit diesen Änderungen befassen und Projektentwicklungen anpassen müssen.

Webmaster aufgewacht, das Google Farmer Update kommt!

Was bedeutet das Farmer Update für Oldschool Webmaster?

Für Oldschool Webmaster mit  überwiegen HTML Webseiten auf denen ein bisschen Textcontent und ein paar Bilder zu finden sind wird es längste Zeit nun endlich aufzuwachen! Affiliate Projekte Projekte, die derzeit in diesem Stil vielleicht noch vom Domainalter oder Type-Ins profitiert haben werden auch weiterhin mit sinkenden Umsätzen rechnen müssen, sollten sie sich nicht mit dem aktuellen Geschehen im Internet auseinandersetzen. Das Farmer Update beweist wieder einmal, dass die Online Branche zu einer der schnelllebigsten Geschäftsmodellen gehört und Methoden, die vor 2 Jahren noch bestens funktioniert haben können schon völlig überholt sein. Wie auch im Linkaufbau bedeutet Stillstand gleich Rückschritt und das müssen Oldschool Webmaster erkennen und darauf richtig reagieren.

Meine Meinung zum Farmer Update!

Persönlich finde ich das Farmer Update eine tolle Sache, sofern Google es in die Algorithmus Anpassung des Farmer Updates noch verveinert und es in den Griff bekommt, dass derzeit einige gute Blogs davon betroffen sind, die alles andere als Content Farmen darstellen. Wer bisher zu seinen Hauptprojekten eine gewisse Verbindung aufgebaut hat und diese nicht nur mit lieblosem Content vollgestopft hat wird auch nach dem Algo Update keine Probleme haben. Google kommt seinem Motto „am Ende des Tages zählt der User“ wieder einmal nach und viele Webmaster und Affiliates müssen erstmal lernen sich in ihre Zielgruppe hineinzuversetzen und Projekte mit wirklichem Mehrwert zu schaffen. Das Farmer Update ist für mich ein Schritt weg von klassischen statischen Seiten und geht klar in die Richtung Review-, Bewertungs- und Infoportale und auch gut gepflegte Blogs und Magazine werden weiterhin die Nase vorne haben.

2 Gedanken zu „Oldschool gegen Farmer Boys – wer hat die Nase vorne im Google Update?“

  1. Hallo Florian,
    Das wird alles mal wieder heißer gekocht, als es gegessen wird. Die Updates von Google sind meistens gar nicht so effektiv, wie das immer dargestellt wird.
    LG Daniel

    1. Hi Daniel,
      danke für deinen Kommentar, ich war so frei und hab den Namen in der egrüßung von „Frank“ auf Florian geändert. 😉 Das Updates von Google nicht immer effektiv sind bzw. nicht immer das gewünschte Ziel erreichen ist klar. Auch wenn der Algorithmus mit Sicherheit sehr umfangreich ist bleibt es bei einer Automatisierung. Wenn man sich diverse Beispiele ansieht, erkennt man auf jeden Fall ein größeres Update und auch entsprechende Veränderungen. Ich bin schon gespannt wann diese Anpassungen in der DACH Region online gehen und wie die Auswirkungen sein werden. lg Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.