Wie schnell reagiert Google auf Malware Entfernung?

Vor ein paar Tagen habe ich einen Artikel über die Google Malware Warnung beim betrachten einer Seite in den SERPs und beim Öffnen der selbigen geschrieben und parallel dazu einen Test gestartet wie rasch Google auf die Entfernung der Schadsoftware reagiert. Da mehrere Domains am Server betroffen waren konnte ich mir zwei sehr ähnliche Domains als Testobjekte heraus nehmen. Die Ausgangsbasis waren zwei Projekte im gleichen Themenumfeld und beide auf WordPress basierend. Das Backlinkprofil der beiden Domains sieht sehr ähnlich aus: jeweils 1 Wikipedia Link, einige Bookmarks, Kommentarlinks und Verweise von Artikeln aus anderen Projekten. Der einzige große Unterschied besteht darin, dass Domain A in den Webmaster Tools angemeldet ist und Domain B nicht.

Google Malware Warnung entfernen

Die Ausgangsbasis

  • zwei .com Domains
  • gleiches Themenumfeld
  • gleiche CMS Basis
  • Sistrix Sichtbarkeitsindex größer 0,40
  • ähnliches Linkprofil
  • unterschiedliches Dominanter (9 Monate Differenz)
  • unterschiedlicher Status der Webmaster Tools Anmeldung

Wie reagierte Domain A auf die Entfernung der Malware?

Vor etwa 10 Tagen ist mir die Malware Warnung das erste Mal aufgefallen und daraufhin habe ich sofort die Webmaster Tools aufgerufen und festgestellt, dass auch noch andere Domains davon betroffen waren. Nach einer Kontrolle wo sich die Malware eingenistet hat wurden von mir Backups eingespielt und der Quellcode überprüft. Alle vorhandenen Spuren waren entfernt und ich hab einen Antrag auf erneute Überprüfung auf Malware in den Webmaster Tools gestellt. Nur kurze Zeit später, etwa zwei bis drei Stunden, war die Malware Warnung in den SERPs und auf der betroffenen Domain A verschwunden und der Traffic Flow zu den beworbenen Partnerprogrammen war am nächsten Tag wie gewohnt.

Wie reagierte Domain B auf die Entfernung der Malware?

Bei Domain B handelte es sich um ein Projekt mit ähnlicher Ausgangsbasis und nur zwei gravierenden Unterschieden: diese Domain wurde etwa 9 Monate nach der anderen registriert und nicht in den Google Webmaster Tools angemeldet. Da ich hier die von der Malware betroffenen Verzeichnisse nicht über die WMT abfragen konnte musste ich alle Dateien und Verzeichnisse manuell prüfen. Nachdem die Schadsoftware gefunden war spielte ich ein Backup ein und wartete erstmal einen Tag um zu sehen ob Google die Entfernung der Malware von alleine erkennen würde. Keine Reaktion und weiterhin Trafficverlust bei Domain B. Um  eine erneute Überprüfung auf Malware durch den Crawler anzustoßen hatte ich dann versucht die Domain anzupingen und trotzdem kam weiterhin keine Reaktion. Ich ging davon aus, dass ich eventuell irgendwo Malware übersehen habe, alle Dateien wurden erneut von mir kontrolliert und ein weiterer Tag zugewartet. In den darauf folgenden zwei Tagen sorgte ich für ein paar neue Backlinks durch Social Bookmarks und Kommentare und wartet über das Wochenende. Weiterhin keine Reaktion und eine Google Malware Warnung in den SERPs. Da nichts geholfen hat, beschloss ich dann gestern die Domain in den Webmaster Tools anzumelden und einen Antrag auf erneute Überprüfung von Malware zu stellen und heute ist die Warnmeldung entfernt.

Mein Fazit aus diesem kleinen Test ist, dass Google aufgrund der Geschwindigkeit bei der Überprüfung von Malware auf automatische Tools setzt. Diese dürften separat und abgetrennt vom normalen Index-Crawler arbeiten und das Web auf Schadsoftware nur langsam durchforsten. Bei einer betroffenen Webseite ohne Anmeldung in den Webmaster Tools muss man sehr lange auf die Entfernung der Warnung warten und verliert so einiges an Traffic und Sales. Meldet man die erneute Überprüfung auf Malware jedoch in den Webmaster Tools an dürfte man in eine Queue gelangen, die binnen weniger Stunden abgearbeitet wird. Es bleiben meiner Meinung nach also nur zwei Optionen bei der Entfernung von Malware über: a) man hat entweder viel Zeit und kann den Trafficverlust verschmerzen oder b) man muss die Domain gezwungenermaßen in den WMT anmelden.

Was kann man bei einer Malware Warnung unternehmen?

Jedem Webseiten Betreiber wird es kalt über den Rücken laufen, wenn er auf einer seiner Projekte die Meldung bekommt, dass die Malware Detection von Google angeschlagen hat und den Seitenbesuchern eine sehr deutliche Message anzeigt: Warnung – ein Besuch dieser Website kann ihren Computer beschädigen! In mehreren Foren habe ich heute bereits gelesen, dass scheinbar eine erneute Malware Flut auf Webseiten Betreiber zurollt und leier musste ich gestern Abend schon feststellen, dass ein Server auf dem ich ein Hosting Pakete gemietet habe ebenfalls davon betroffen ist. Das ist nicht nur ärgerlich, weil es den Traffic gegen Null sinken lässt, sondern verursacht auch noch einen zusätzlichen und ungeplanten Zeitaufwand für die Suche nach der Schafsoftware im Code, dessen Behebung und die erneute Überprüfung der Webseite auf Malware.

In den meisten Fällen sind von einer Malware Warnung Webseiten mit annehmbaren Rankings und Traffic betroffen, da sich Hacker oft nur auf diese Ziele stürzen um eine große Wirkung nach sich zu ziehen. Schuld a

Google Malware Warnung

Wie macht sich eine Malware Warnung bemerkbar?

Eine Malware Warnung kann man auf unterschiedlichen Wegen bemerken. Der Zufall kann hier eine Rolle spielen, wenn eine weniger aktiv betreute Seite davon betroffen ist, aber allem auffällige Ausreißer im Traffic sollten einem aufhorchen lassen, damit man das Projekt einmal genauer unter die Lupe nimmt. Auf diesen sechs Wegen kann man auf die Malware Warnung aufmerksam werden:

  • deutlich weniger Traffic in Analytics
  • deutlich weniger Traffic in der Partnerprogramm Statistik
  • beim Aufruf der Domain
  • eine Malware Warnung im Snippet in den SERPs
  • eine Benachrichtigung des Hostess
  • ein Mail von Google das auf die Malware hinweist

Was kann man gegen Malware unternehmen?

Zu allererst heißt es einmal Ruhe bewahren und einen Überblick über die Lage verschaffen. Nicht gerade selten ist nicht nur eine Domain am Server/Webspace von der Malware betroffen und somit sollte man seine Projekte durchsehen wie groß der verursachte Schaden ist. In den meisten Fällen wird irgendwo in den Dateien der Schadende platziert und sofern man keine aktuelle Sicherung hat wird die darauf folgende Arbeit zu einer richtigen Schnitzeljagd durch die Codezeilen. Sind die Zeilen im Code gefunden und entfernt worden kann man sie wieder hochladen und die infizierten Dateien ersetzen. Einfacher und vor allem zeitsparender ist es, wenn man wöchentliche oder tägliche Backups seiner Projekte hat und nur den Letztstand vor der Infizierung neu uploaden muss. Wer seine Webseiten auch in den Google Webmaster Tools angemeldet hat kann nun dort eine erneute Überprüfung auf Malware beantragen. Es ist auch zu empfehlen in das dafür vorgesehene Feld die getroffenen Maßnahmen für die Entfernung des Schadendes anzugeben. Hier arbeiten die Google Mitarbeiter sehr schnell und zuverlässig und binnen weniger Stunden kann man mit einer Entfernung der Google Malware Warnung rechnen, sofern der Schadcode auch wirklich entfernt wurde. Fürs erste wäre damit die einwandfreie Erreichbarkeit der Webseite wieder gesichert und nun ist es an der Zeit sich einmal genauer mit Sicherheitsvorkehrungen für sein CMS, den Server oder seinen verwendeten Passwörtern machen.

Verliere ich Rankings durch die Malware Warnung?

Sofern man schnell handelt und die Schadsoftware wieder entfernt sollte man keinen Rankingverlust befürchten müssen. Lässt man das Problem jedoch unberührt und hofft auf ein Wunder oder andere Sagen und Mythen wird man schon nach kurzer Zeit nicht nur seinen Traffic verlieren, weil Besucher die Seite nicht mehr aufrufen, sondern auch in die hinteren Pätze in den Suchergebnissen verwiesen werden.

Matt Cutts über Malware

Matt Cutts erklärt in einem Video wie Goolge zu Malware Warnungen steht und was man zur Erhöhung der Sicherheit und Entfernung der Google Warnmeldung auf einer betroffenen Domain unternehmen kann. Da es in dieser Angelegenheit viele Dinge zu beachten gibt, sollte man als Webseitenbetreiber diese Infos zumindest immer im Hinterkopf behalten.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7GStGcTeo20[/youtube]

You Tube 2011 – die beliebtesten Werbeclips

Nachdem im YouTube Rewind die beliebtesten Videos des Jahres 2011 präsentiert wurden, wurden im Zuge dessen auch die am meisten aufgerufenen Werbeclips ausgewertet. Dabei spielt auch der Faktor des viralen Marketing eine große Rolle, denn gute Werbevideos sorgen für entsprechende Unterhaltung und verbreiten sich von selbst über soziale Netzwerke.

Der beliebteste YouTube Werbeclip 2011 steht im Zusammenhang mit einer umfangreichen Greenpeace Kampagne und läuft unter dem Titel „The Force“ und soll auf die Missstände von VW in zwei Punkten des europäischen Klimaschutzgesetzes aufmerksam machen: strengere Emissionsziele und scharfe CO2 Grenzwerte für Autos. Greenpeace ist das mit „Join the Darkside“ sehr gut gelungen und über 45 Millionen Views auf Youtube sprechen für den Erfolg und die Reichweite des Werbeclips.

Weitere Vertreter in der Top 10 der beliebtesten Werbeclips 2011 auf Youtube sind unter anderem auch der Royal Wedding Clip von T-Mobile, das Smartwater Commercial mit Jennifer Aniston und natürlich auch die Smartphone Giganten Apple und Samsung dürfen nicht fehlen. Alle 10 Clips könnt ihr euch hier, gereiht nach der Anzahl der Views zum Jahreswechsel, noch einmal ansehen und das Werbejahr 2011 noch einmal Revue passieren lassen. Viel Spaß und erfolgreiche Ideen im neuen Jahr!

VW – The Force

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=R55e-uHQna0[/youtube]

T-Mobile – Royal Wedding

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Kav0FEhtLug[/youtube]

Chrysler – Imported from Detroit

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SKL254Y_jtc[/youtube]

DC Shows – Ken Block’s Gymkhana Four

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=btViXvIDsi0[/youtube]

Smartwater – Jennifer Aniston goes viral

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Rc47LcvIxyI[/youtube]

Team Hot Wheels – The Yellow Driver’s World Record Jump

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7SjX7A_FR6g[/youtube]

Old Spice – Scent Vacation

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=3R2cnxz27LI[/youtube]

Apple – Introducing Siri on iPhone 4S

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rNsrl86inpo[/youtube]

Samsung – Unleash your fingers

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=zyMfpJh3h4A[/youtube]

adidas – D Rose: adiZero Rose 2 the bull

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=hYCb2ZcGnIA[/youtube]

You Tube Video Rewind 2011

Google versteht es seine Produkte und die damit verbundenen Zahlen in Jahresrückblicken zu präsentieren und so ist auch die Vorstellung der beliebtesten Videos von Rebecca Black im You Tube Rewind 2011 gelungen. Insgesamt darf sich die Videoplattform über eine Gesamtzahl von einer Billion Videoaufrufen freuen. Das mit 16 Millionen Views am Meisten geklickte Video ist laut You Tube Auswertung der Song „Friday“ von der US Teeny-Sängerin Rebecca Black, weshalb sie auch das You Tube Video Rewind 2011 offiziell präsentieren durfte. Natürlich dürfen unter den Top-Videos auch keine Tier- und Babyclips fehlen, denn aus diesen beiden Kategorien findet man jedes Jahr etwas unter den top You Tube Videos. Wer sich auch für die Top Suchbegriffe 2011 interessiert sollte unbedingt einen Blick auf den Google Zeitgeist 2011 werfen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SmnkYyHQqNs[/youtube]

Zeitgeist 2011 – ein Rückblick auf das vergangene Jahr

Wie bereits in den letzten 10 Jahren veröffentlicht Google auch dieses Jahr seinen Rückblick auf die Suchanfragen des vergangenen Jahres. Anhang von animierten Grafiken werden die populärsten Suchbegriffe zusammengefasst und darunter befinden sich ergreifende Momente, wichtige Meldungen und natürlich auch schlimme Katastrophen des Jahres 2011.Google hat zusätzlich dazu ein 3 minütiges Video veröffentlicht, dass einen Schnelldurchlauf bietet und die wichtigsten Momente widerspiegelt. Wer auch noch zusätzlich dazu einen Blick auf die Ergebnisse des Zeitgeist 2010 werfen möchte, kann das ebenfalls hier im Blog tun.

Google Zeitgeist 2011

Die Aufsteiger 2011 – Suchbegriffe

Wenn man die Suchanfragen in Deutschland gesamt betrachtet, dann gehören zu den beliebtesten Suchbegriffen Computerspiele wie Minecraft und Battlefield 3 und technische Geräte wie etwas das lange angekündigte iPhone 5, das stattdessen erschienene iPhone 4S und der Mitbewerber im Smartphone Segment mit dem Samsung Galaxy S2. Auch Suchbegriffe unschöner Natur wie das Ehec Virus und die Naturkatastrophe mit atomaren Folgen in Fukushima gehören zu den Top 10 Suchbegriffen deutschlandweit im Jahr 2011. Als C-Promi Suchbegriff hat es auch DSDS 2011 und die Teilnehmerin Sarah Engels in die am meisten gesuchten Suchbegriffe geschafft.

Die Aufsteiger 2011 – Personen

  • Sarah Engels
  • Fernanda Brandao
  • Adele
  • Sebastian Wurth
  • Bruno Mars
  • Steve Jobs
  • Patrick Nuo
  • Karl Theodor zu Guttenberg
  • Andrea Berg
  • Selena Gomez

Die Aufsteiger 2011 – Bilder

  • Wallpaper
  • Tattoo
  • BMW
  • Liebe
  • Baby
  • Mercedes
  • Auto
  • Pink
  • Hund
  • Blumen

Die Aufsteiger 2011 – News

  • Japan
  • Apple
  • EHEC
  • DSDS
  • Fukushima
  • Facebook
  • Gaddafi
  • Amy Winehouse
  • Berlusconi
  • Strauss-Kahn

Die Aufsteiger 2011 – Stars & Promis

  • Megan Fox
  • Kim Kardashian
  • Emma Watson
  • Scarlett Johansson
  • Jessica Alba
  • Britney Spears
  • Angelina Jolie
  • Ashton Kutcher
  • Jennifer Lopez
  • Jay Kahn

Die Aufsteiger 2011 – Automarken

  • BMW
  • Audi
  • VW
  • Mercedes
  • Ford
  • Porsche
  • Opel
  • Fiat
  • Renault
  • Peugeot

Die Aufsteiger 2011 – Fußball

  • Champions League 2011
  • Spielplan WM 2011
  • Fußball WM 2011
  • DFB Pokal 2011
  • Schalke Inter
  • FIFA Frauen WM
  • Bundesliga Tabelle 2011
  • Schalke Manchester
  • Supercut 2011

Die Aufsteiger 2011 – Reiseziele

  • New York
  • Las Vegas
  • Malediven
  • Mallorca
  • Hawaii
  • Thailand
  • Schottland
  • Koh Samui
  • Namibia
  • Gran Canaria

Die Aufsteiger 2011 – Shopping

  • Samsung Galaxy
  • Handy
  • Schuhe
  • iPhone 4
  • HTC Desire
  • Sony Ericsson Xperia
  • iPad 2
  • Smartphone
  • Digitalkamera
  • Uhr

Die Aufsteiger 2011 – Essen & Trinken

  • Pizza
  • Kuchen
  • Wein
  • Bier
  • Kaffee
  • Sushi
  • Cola
  • Torte
  • Nudeln
  • Schokolade

Die Aufsteiger 2011 – Gesundheit

  • Zahnarzt
  • EHEC
  • Abnehmen
  • Diät
  • Durchfall
  • Blutdruck
  • Orthopädie
  • Fieber
  • Erkältung
  • Kohlehydrate

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SAIEamakLoY[/youtube]

Interview mit Marco Janck zur SEO Campixx 2012

Kurz vor dem Open Reg der SEO Campixx 2012 habe ich den Veranstalter Marco Janck um ein Interview gebeten. Nun ist es soweit und der SEOnaut steht Rede und Antwort im Interview zur SEO Campixx 2012 mit Einsichten zur Konferenz, aber auch teilweise sehr privaten Antworten. Mir persönlich haben die Antworten von Marco sehr viel Freude bereitet zu lesen und ab hier geht’s auch schon los mit dem Interview.

1) Hallo Marco, auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass den SEOnauten & Mr. Radio4SEO jemand noch nicht kennt. Kannst du dich bei den Bloglesern trotzdem bitte kurz vorstellen?

SEOnaut Marco JanckKlar. Mein Name ist Janck …… Marco Janck. Ich bin 42. Jahre jung und seit 1998 in Verbindung mit dem Online Marketing. Seit 2001 habe ich mich voll auf das Thema SEO, also Suchmaschinenoptimierung konzentriert. Ich bin Inhaber der SEO Agentur SUMAGO, Betreiber und Moderator von Radio4SEO (einem Online Marketing Pod-/Video Cast mit zur Zeit 7 Shows aus den Bereichen SEO, InhouseSEO, SEM, Affiliate Marketing, Guerilla Marketing, BlackHatSEO und OM Interviews), Veranstalter der SEO Unkonferenz SEO-CAMPIXX in Berlin und Blogger auf SEOnauten.com.

Ich persönlich bewege mich also auf dem Spannungsbogen zwischen Unternehmer, SEO Berater, Agentur Mensch und Networker.

2) Die SEO Campixx ist im Open Reg jedes Jahr innerhalb von Minuten ausverkauft, während andere Veranstaltungen bis zum Ende Karten verfügbar haben. Was macht deiner Meinung nach die Konferenz so interessant für Online Marketer?

Ich will es erst einmal konkreter machen, da ich selber überrascht war. Die 80 Tickets in der OpenReg waren in knapp 3 Minuten weg. Wow. Ich bin wirklich auch immer verwundert, dass der Andrang so groß ist. Wir hatten zu Beginn der Reg über 1.300 Nutzer auf der Seite. Das hat den Server wieder ein wenig in die Knie gehen lassen. Er hat sich aber selber sehr gut und schnell nachgesteuert.

Der Unterschied zu den anderen Veranstaltungen liegt im Aufbau. Die SEO CAMPIXX ist eine fast reine Szene Veranstaltung (je nach der Definition von Szene ;-)). Der Sales-Anteil wird versucht so klein wie möglich zu halten. Das macht die anderen Veranstaltungen aber nicht weniger erfolgreich. Da die SEO CAMPIXX die Leute auf einem anderen Weg anspricht, ist es völlig normal, dass die Tickets zur CAMPIXX auf Peak verkauft werden können. Aber im Grunde ist es ja egal, ob ich die Tickets so schnell verkaufe oder erst 14 Tage vor Beginn ausverkauft bin. Erfolg haben bislang fast alle Veranstaltungen im OM Bereich. Wir können uns vielleicht etwas früher dem Inhalt widmen, weil wir die Budgets früher konkret planen können.

Was die SEO CAMPIXX dann so besonders macht kann ich kaum beschreiben. Alle mit denen ich gesprochen habe sagen, dass man einmal teilgenommen haben muss, um es zu verstehen. Ich nutze seit Jahren das Wort Spirit hier sehr gerne, weil es das genau auf den Punkt bringt, was die CAMPIXX ist.

Werbemäßig würde ich sagen es ist eine Mischung aus Barcamp, Konferenz, Networking-Event, Konzert- und Fun-Veranstaltung. Die zur Zeit beste Form in Sachen Informationsaustausch und Kommunikationsförderung im Online Marketing 😉

3) Viele Experten werden die SEO Campixx im März 2012 besuchen und in Workshops aus dem praxisnahen Nähkästchen plaudern. Was darf man als Einsteiger oder Fortgeschrittener vom Unkonferenz Programm erwarten ?

Alles. Ich glaube, damit übertreibe ich nicht. Wir hatten im letzten Jahr an 2 Tagen ca. 120 Sessions zu ganz verschiedenen Themen. Die Range ist riesig. Neben Basisthemen kommen aber auch immer mehr menschliche Themen auf.  Also Themen wie kann ich im Online Marketing meine Livebalance finden ? Was kann ich im SEO Bereich verdienen ? Wie baue ich gezielte Strukturen innerhalb meiner Firma auf um bestimmte Ziele zu erreichen ? Wie halte ich mein Personal am Besten ?

Die Themen sind meistens sehr tief und können gerade in kleinen Gruppen auch relativ offen und persönlich besprochen werden.

Es ist halt echt kein direkter Sales Ansatz. Die Themen die bislang eingereicht wurden lassen wieder ein ganz, ganz breites Spektrum erwarten, was sicherlich seines gleichen suchen wird.

Eines ist neu an der SEO CAMPIXX 2012. Es wird am Freitag vor der Veranstaltung noch den SEO Tool Day geben. Dieser konnte von Teilnehmern der SEO CAMPIXX 2012 zu gebucht werden.  Der Tool Day soll einen breiten und tiefen Einblick in das Angebot des SEO Tool Marktes vermitteln. Das wird sicherlich auch spannend.

4) Wird man auch wieder mit einem Auftritt der SEO Band rechnen dürfen?

Nein, wir planen zur Zeit nicht mit der SEO Band, sondern mit anderen sehr coolen Sachen. Einzelheiten folgen aber ab Januar 2012. Eines kann ich sagen. Es wird nicht langweilig 😉

SEO Campixx 2012

5) SEOs sind vergleichsweise zu anderen Branchen sehr an Charity Aktionen bemüht. Geht es dabei nur um zusätzliche Aufmerksamkeit und Links oder steht wirklich das Helfen im Vordergrund?

Die Frage ist fast zu provokant, um sie zu beantworten. Ich kann da nicht für andere sprechen. Für mich ist Charity wichtig. Ich bin ein Mensch, der eine ganze Menge erreicht hat und sich als finanziell unabhängig bezeichnen kann. Ich bin aber auch ein Mensch mit Augen im Kopf. Diese Augen sehen Sachen, die verändert oder unterstützt werden sollten. Hier setzt das bei mir an. Ich will helfen, wenn ich kann. Mir ist das ein Anliegen. Klar, hängt da auch eine positive Wahrnehmung und auch Reputation dran. Ist doch gut so. Aber ich würde nie die Reihenfolge der Ansätze vertauschen. Nie Gutes tun, um nur gut dazustehen. Ich stehe aber gerne gut da, weil ich Gutes tue.

6) Wie bist du in diesem Jahr auf die Björn Schulz Stiftung und die Strahlemännchen als Charity Partner aufmerksam geworden?

Ich bin selber Vater und in einem Alter, wo bestimmte „Fucking“-Krankheitsthemen einfach vorgekommen sind. Mit 42 Jahren sind deine Eltern in einem Alter, wo alles passieren kann, wo Freunde auch Kinder bekommen haben und nicht alles so toll war, wo du im Grunde jeder Scheiß um einen rum schon geschehen ist. Ich glaube also, dass ich mir jedes Thema hätte aussuchen können. Es gibt tausende von Sachen, die man unterstützen kann. Ich selber bin in diesem Jahr am Thema Kinderhospiz kleben geblieben, weil ich in ein paar Lebenssituationen damit in Berührung gekommen bin. Die beiden Partner habe ich inhaltlich und nach Wahrnehmung ausgesucht. Es ist immer schwierig die Richtigen zu finden, wenn man sie am Anfang nicht kennt. Es zeigt auch in diesem Bereich, wie wichtig Wahrnehmung, Design und Marketing sind. Ich bin da auch „nur Mensch“.

7) Die SEO Campixx findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt. Was hat sich aus Sicht des Veranstalters in den letzten Jahren verändert?

Wie schon beschrieben haben wir für 2012 den Versuch des SEO Tool Days gewagt und sind sehr bespannt auf Umsetzung und Resonanz. Sonst versuchen wir im Grunde nichts zu verändern. Das Konzept steht und ist erfolgreich. Strukturell und inhaltlich werden wir neue Sachen anbieten, die aber den Gesamtevent nicht verändern. Die Veränderungen kommen sicherlich in den größten Teilen von den Teilnehmern selber. Viele kennen das System jetzt seit Jahren und finden sich immer kreativer ein. Nach 3 Jahren hatte ich das Gefühl, dass das, was ich mit der SEO CAMPIXX bezwecke, verstanden wurde.

Ist doch klasse!

8) In den vergangenen Monaten sind SEO Konferenzen nur so aus der Erde geschossen und konnten beim Auftakt ihre Qualität unter Beweis stellen. Wie siehst du das dicht gedrängte Konferenzprogamm für 2012?

Ich glaube es ist fantastisch. Für die Teilnehmer ist es toll, so viele Möglichkeiten der Weiterbildung und des Networkings zu haben. Gerade Networking Gelegenheiten werden noch total unterschätzt. Networking ist in unserem Business die Schlüsseldisziplin. Du kannst alle SEO Bücher dieser Welt lesen und wirst dann trotzdem eine natürliche Grenze erleben. Das Business spielt sich zu einem ganz hohen Prozentsatz im Zwischenmenschlichen ab.

9) Welchen Tipp kannst du all jenen geben, die für die SEO Campixx 2012 kein Ticket mehr bekommen haben, um im nächsten Jahr dabei zu sein?

Der Tipp ist : Bleibt am Ball. Es ist kein Geheim-Event. Aber man muss es im Herbst auf dem Schirm haben. Ein guter Weg ist es mir auf Twitter zu folgen (@SEOnaut ). Wer wirklich dabei sein will, der schafft es auch. Schlafmützen werden immer Schwierigkeiten haben. Das hat einfach was mit Priorisierung zu tun.

10) Abschließend bleibt von meiner Seite nur zu sagen vielen Dank für das Interview. Hast du noch ein paar letzte Worte an meine Leser als Einstimmung auf die Campixx?

Ich bedanke mich für das Interview. Ich wünsch deinen Lesern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Details zur SEO CAMPIXX wird es dann im Januar 2012 geben.

Hier ist das Interview zu Ende, daher lieber Marco, von mir nochmals ein herzliches Dankeschön dafür, das du dir Zeit für das Interview genommen hast! Vor allem aber auch für deine ausführlichen Antworten und die ehrlichen Einblicke hinter die SEO Campixx und den Veranstalter. Danke!

SEOkomm 2011 – ein umfassendes Recap

Am Freitag trafen sich Linkshändler, Whitehats, Blackhats und andere Online Marketer aus Österreich und Deutschland um gemeinsam an Schweizer SEOlade zu knabbern und ihre Projekte und Vorhaben “ verdammt noch mal sofort anzupacken“. Zum Live-Bloggen hat die Zeit auf der SEOkomm 2011 leider nicht gereicht, da es wirklich sehr interessante Vorträge gab und ich in den Pausen die Zeit für Gespräche genutzt habe. Daher komme ich nun auch gleich zum SEOkomm 2011 Recap ihr könnt nachträglich in Wort und Bild erfahren was auf der Konferenz für Suchmaschinenoptimierung los war.

Keynote: SEO – eine Liebeserklärung

Nach der Begrüßung durch Oliver Hauser und Christoph Cemper eröffnete Marcus Tandler die SEOkomm mit einer Keynote in unglaublicher Sprechgeschwindigkeit. Zu Beginn schwebte er in nostalgischen Erinnerungen an alte Zeiten mit Yahoo, Altavista und Promo Ware 99 um anschließend aktuelle Themen zu SEO, Social und Linkbuilding vorzutragen. Dabei spielte immer wieder das aktuelle Panda Update und der Mehrwert für den User eine Rolle, denn schließlich will Google nicht die Seiten am Besten ranken, die das beste SEO machen, sondern jeden Webseiten, die das beste Ergebnis für den User liefern. Social Networks sind zum zentralen Netz geworden und haben im Juli 2011 erstmals Internet Portalen im Vergleich der darauf verbrachten Zeit überholt. Daher sind soziale Signale, wie Shares, Likes, Tweets und +1, eine schöne Methode um vom eigentlichen Link als Hauptbewertungskriterium für Rankings ein wenig wegzukommen. Außerdem ist Marcus Tandler in der SEOkomm Keynote noch zum Schluss gekommen, dass Amy Winehouse Steve Jobs und exakt match KEyword Anchor Textlinks eine Gemeinsamkeit habe – sie sind alle drei tot. Wer also zuviele dieser Links bekommt verliert Rankings anstatt sie zu gewinnen. Abschließend gab der Mediadonis als Bonus noch 5 Linkbuilding Tipps. das Reporter Portal HARO bietet die Möglichkeit einem Journalisten mit seinem Fachwissen auszuhelfen und so an trusted Backlinks zu kommen. Ein weitere Quelle für heiß begehrte Links ist im Moment noch das Foto-Sharing Portal Pinterest, da aber bereits viel darüber berichtet wird werden die Links wohl sehr bald nur noch nofollow sein. Ein weiterer Tipp von Marcus Tandler ist, die Google und Bing Webmaster Tools zu benutzen, sofern man nichts zu verbergen hat. Außerdem sollte man auf trusted Websites die Augen nach 404 Links zu externen Quellen offen halten, über Archive.org den verlinkten Inhalt recherchieren und einen Journalisten beauftragen um einen ähnlichen Artikel zu diesem Thema zu verfassen. Anschließend kann man den Betreiber der trusted Website anschreiben und auf den 404 Fehler und die neue Quelle hinweisen, dabei soll man eine Erfolgsquote von rund 35% für einen erfolgreich gesetzten Link haben. Und der letzte Linkbuilding Tipp vom Mediadonis war mit rel=cannonical und PDFs und Images etwas Spaß zu haben.

Suchverhalten unter der Lupe – der gläserne Nutzer

In der ersten Session in einem von drei Tracks erzählte Uwe Tippmann einige interessante Fakten zur Bewertung des Suchverhaltens und deren Interpretation basierend auf die geleakten Google Quality Rater Guidelines vom Jahr 2007. Das 125 Seiten starke PDF war für kurze Zeit über Searchengineland downloadbar und wurde mittlerweile wieder entfernt. Wer es dennoch downloaden möchte, der kann es über die Google Suche noch immer finden. Laut diesem Dokument sind Suchanfragen in die drei Kategorien DO (Aktion, zB. Tool Suche, Lotto spielen, etc.), KNOW (Information, zB. Rezeptanfragen, etc.) und GO (Navigation, zB. SEOkomm anmelden, A1 Kündigungsformular, etc.) klassifizierbar. Es gibt auch noch sogenannte Do-Know-Go Queries, welche typisch für eine Vorabinformation für einen möglichen Kauf zu einem späteren Zeitpunkt darstellt (zB. Canon EOS, iPad, etc.). Mit dem Excel Addon Ad Intelligence von Microsoft lassen sich diese Zahlen für Suchanfragen anschaulich darstellen und in einer Tabelle praktisch sortieren. Um bei User Befragungen hilfreiche Informationen vom User zu bekommen kann Uwe das Tool Urtak empfehlen, da dort einfache Ja/Nein Antworten in mehreren Ebenen gegeben werden können. Das Tool merkt sich wo der User in der Umfrage stehen geblieben ist und setzt beim nächsten Mal genau an diesem Punkt fort.

Strategisches SEO in Großunternehmen

In der zweiten Session haben Astrid Staats und Sören Bendig einige Gedanken zu strategischer Suchmaschinenoptimierung in Großunternehmen verloren. Wie auch bereits Jens Fauldrath in einigen Vorträgen erwähnte, ist die Aufgabe eines Inhouse SEOs nicht nur jene, die Rankings zu verbessern und den Traffic zu steigern, sondern viel mehr gehört auch die Aufnahme in firmeninterne Prozesse und Abläufe zu dessen Aufgaben. Dazu gehört für Nerd in Skert auch die Integration von SEO ins gesamte Marketing und die Abstimmung für geplante Kampagnen und Aktionen. Neue Inhalte sollten außerdem einfach teilbar gemacht und Crossmedial verwertet werden um ein Maximum heraus zu holen.

Aufbau eines effektiven Linkbuidling Teams

In der darauf folgenden Session haben Saša Ebach und Andreas Bruckschlögel den richtigen Aufbau eines effektiven Linkbuilding Teams mit eigenen Mitarbeitern oder Freelancern aufgezeigt. Dabei spielten die Grundlagen, Strategie und Ausbildung von einzelnen Linkaufbauern eine wichtige Rolle um skalierbare Methoden zu trainieren, die wiederholbar sind und zum gewünschten Ergebnis führen. Der perfekte Linkbuilder sollte in seiner Rolle Links beschaffen können und bestenfalls auch noch Erfahrung in der Budgetverwaltung, Kaufverhandlungen, Testung, Strategie, Advertising, Contentbeschaffung, SEO, Social Media, Projektmanagement, Linkanfragen, Psychologie, Linkbaits, Design, Programmierung, Linkquellen-Analyse und Beschaffung haben und außerdem ein Kreativ-Genie und Community Worker sein. Das liest sich doch nach einer richtig spannenden Aufgabenstellung oder? 🙂 Da das nicht alles von einer Person erfüllt werden kann sollte man sein Linkbuilding Team in drei Kategorien einteilen: Datamining, Screening und Contacting. Das Datamining Team bildet dabei die erste Vertrauens- und Erfahrungsstufe und die Mitglieder dieses Teams sind hauptsächlich damit beschäftigt potentielle Linkquellen zu recherchieren. Das Screening Team befindet sich in der zweiten Erfahrungsstufe und hat bereits Erfahrung mit der schnellen Unterscheidung zwischen guten und schlechten Linkquellen. Das Contacting Team hat im besten Fall Sales Erfahrung und weiß sich in Mail und Telefonaten gut auszudrücken, wenn möglich ohne das Wort Link zu erwähnen.

SEO Konkurrenzanalyse

Julian Dziki hat sich bei der Konkurrenzanalyse einigen Tools gewidmet und einen Workflow vorgezeigt um damit effektiv zu arbeiten und die Konkurrenz in den SERPs analysieren zu können. Der Workflow kann dabei, abhängig vom verwendeten Tool, auf zwei Wege durchgeführt werden. Im ersten Schritt müssen Recherchen auf Domain bzw. Keyword Basis durchgeführt werden. Diese können entweder mit Scrapebox oder dem Screaming Frog SEO Spider erledigt werden. In beiden Fällen lohnt sich der Einsatz von kostenpflichtigen Proxy Services um seine IP nicht bei Google zu verbrennen. Hat man erst einmal genug Daten gesammelt kann man diese in die Linkresearch Tools übertragen und den Linkjuice der gescrapten URLs über einen Report ermitteln lassen. Auch wenn in diesem Vortrag der Großteil nicht neu für mich war, hat er Spaß gemacht und den einen oder anderen Input geliefert.

Lösungen zu Panda Absturz, Google Penalties und Filter

An diesem Tag war das die zweite Session in der die Search Quality Rater Richtlinien genannt wurden, diesmal jedoch von Jonas Weber im Zusammenhang mit dem Panda Update, Google Penalties und Filter. Bei einer Penalty durch einen Quality Rater kann ein Reinclusion Request gestellt werden um durch einen erneuten manuellen Eingriff das Ranking wiederherzustellen. Wenn die betroffene Webseite jedoch nicht wirklich zu 100% sauber ist, sollte man diesen Request nicht stellen. Google hat laut Jonas Weber wunderbare Tools in jedem vorstellbaren Bereich um die angewandten Methoden gläsern zu machen. Wichtige Punkte auf die man vor dem Reinclusion Request ein Auge werfen sollte sind der Mehrwert für den Suchenden, das Userverhalten und die aufgebaute Reputation. Um diese Punkte möglichst zu erfüllen, sollten eigene Erfahrungen und echte Produkttests auf der Webseite beschrieben und Marketing Kooperationen beim Linkaufbau eingegangen werden. Deng Überraschung brachte der Teil für Abhilfen, wenn man vom Panda Update betroffen ist. Hochwertiger Content, weitergehende und relevante interne Verlinkung, ein Brand in einer Nische werden, benutzerfreundliches und ansprechendes Webdesign und weniger Affiliate Links bzw. mehr Inhalt als Werbeflächen auf der vom Panda Algorithmus betroffenen Webseite gehören hier zu den wichtigsten.

Social Votes für SEO und Panda Absturz

Ein Spezialtest vom SEOkomm Veranstalter Christoph Cemper behandelt den Einfluss von Social Votes auf SEO und Panda betroffene Webseiten. Dabei wurde mit einer kleinen Twitter Armee und jeweils unterschiedlichen Proxy IPs regelmäßige Aktivität durch verschiedene Tweets vorgetäuscht. Ein eindeutiges Ergebnis konnte jedoch leider nicht präsentiert werden, da zum Zeitpunkt der Tweeds mit der Projekt-URL auch ein Panda Update zugeschlagen hat. Christoph wird uns aber sicher auf dem Laufenden halten und noch weiter testen um seine Vermutung zu bestätigen.

Facebook SEO Erfahrungsbericht

Im zweiten Teil dieser Session gab Anna-Lena Randüz einen Facebook SEO Erfahrungsbericht zu einem etwas ungewöhnlicheren Thema zum Besten. Sehr interessant war für mich da Ergebnis, was denn nun tatsächlich das Ranking einer Fanpage verbessert und sie in die Top 10 zum gewünschten Suchbegriff befördert. Die übliche Onpage-Optimierung über Keyword Vanity URL und angepasstem Infofeld mit keywordoptimiertem Text sind hier nur die ersten Schritte. Zur großen Überraschung für eine Social Media Page brachte ein dauerhaftes Ranking auf Seite 1 nur eine erhöhte Aktivität auf der Fanpage selbst mit Interaktionen der Fans.

Monetarisierung über Affiliate Marketing und Tipps zur Adsense Optimierung

Die Affiliate Marketing Session war genau das was ich erwartet hatte, eine Abwandlung des vor einer Woche erschienen Webschorle Video-Podcasts mit Axel Jack Metayer und als Draufgabe noch der Affiliateboy Markus Kellermann um frischen Wind in die Adsense Optimierung zu bekommen. Alles weitere kann man in meinen Artikel über 5 Tipps zur Monetarisierung von Webseiten nachlesen und dort auch den kompletten Podcast ansehen.

Linknetzwerke & Expired Domains: How to do it right

Obwohl die Zeit für diese Session mit Bastian Grimm und Andres Graap recht knapp bemessen war, konnte ein kompletter Ablauf für den Aufbau eines eigenen Linknetzwerkes mit Expired Domains gegeben werden. Für mich persönlich war das der Vortrag mit dem WOW-Effekt und hat ordentlich Spaß gemacht den beiden zuzuhören. Leider konnte nicht weiter und die Tiefe gegangen werden, wobei ich bezweifle das man hier noch mehr Infos bekommen hätte. In den nächsten Wochen wird einmal Ausschau gehalten nach ein paar Domains und dann fleißig getestet.

Linkbuilding Megapanel

Wie zu erwarten war das Linkbuilding Megapanel mit 5 Experten der SEO Szene mehr Show & Fun als tatsächlicher Informationsgehalt, was aber auch an den über Facebook gestellten Fragen liegen wird. Eigentlich hatte ich auch vor die Session von Karl Kratz zu besuchen, leider habe ich es nicht rechtzeitig geschafft um noch einen Platz im überfüllten Raum zu bekommen und habe mich dann doch für Track 1 und das Megapanel entschieden. Wer einen lustigen Ausklang nach einem Tag voller Informationen suchte, der war dort sicher richtig – alle anderen waren in einem anderen Track wohl besser aufgehoben.

So war die SEOkomm!

Dieses Jahr war ich bereits auf einigen Veranstaltungen und die SEOkomm war ein richtig tolles Event. Ein spitzen Rahmenprogramm, nette Veranstalter, eine tolle Organisation und (abgesehen von kleinen Aussetzern) ein funktionierendes WLAN! Beim Gewinnspiel für ein Ticket zur SEOkomm 2012 musste Kinderfotos von Speakern den richtigen Namen zuordnen und das war gar nicht so einfach, aber eine sehr lustige Idee, die den Party Abend noch zusätzlich aufgelockert hat. Einige SEOkomm 2011 Fotos habe ich außerdem bereits in einem anderen Artikel veröffentlicht und können dort angesehen werden. Sollte jemand Bedarf für die Verwendung eines der Bilder haben, kann das für nicht kommerzielle Zwecke gegen eine Verlinkung des Ursprungsartikels gerne gemacht werden.

SEOkomm 2011 Bilder Recap

Die letzten beiden Tage waren sehr spannend und neben vielen Informationen habe ich auch einige Fotos von der SEOkomm 2011 mit gebracht. Eigentlich wollte ich zuerst auch meine Spiegelreflexkamera mit zur Veranstaltung nehmen, habe es dann aber doch bleiben lassen, weil eine Laptop Tasche zum Schleppen ausreicht und ich mir das zusätzliche Gewicht sparen wollte. Einige der SEOkomm 2011 Bilder sind mit meiner Digitalkamera entstanden, leider musste ich aber auch teilweise mit dem iPhone in schlechter Umgebung fotografieren und daher hat die Bilder Qualität darunter etwas gelitten. Ich hoffe trotzdem, dass einige Daheimgebliebene einen guten Eindruck der Veranstaltung vermitteln und ihr beim nächsten Mal vielleicht auch dabei sein werdet. Ein ausführliches Recap aller besuchten Sessions ist gerade in Arbeit und folgt in den nächsten Stunden, bis dahin müsst ihr euch noch etwas gedulden. 😉

Hier gibt’s die Bilder zur SEOkomm 2011: