SEOkomm 2011 – ein umfassendes Recap

Am Freitag trafen sich Linkshändler, Whitehats, Blackhats und andere Online Marketer aus Österreich und Deutschland um gemeinsam an Schweizer SEOlade zu knabbern und ihre Projekte und Vorhaben “ verdammt noch mal sofort anzupacken“. Zum Live-Bloggen hat die Zeit auf der SEOkomm 2011 leider nicht gereicht, da es wirklich sehr interessante Vorträge gab und ich in den Pausen die Zeit für Gespräche genutzt habe. Daher komme ich nun auch gleich zum SEOkomm 2011 Recap ihr könnt nachträglich in Wort und Bild erfahren was auf der Konferenz für Suchmaschinenoptimierung los war.

Keynote: SEO – eine Liebeserklärung

Nach der Begrüßung durch Oliver Hauser und Christoph Cemper eröffnete Marcus Tandler die SEOkomm mit einer Keynote in unglaublicher Sprechgeschwindigkeit. Zu Beginn schwebte er in nostalgischen Erinnerungen an alte Zeiten mit Yahoo, Altavista und Promo Ware 99 um anschließend aktuelle Themen zu SEO, Social und Linkbuilding vorzutragen. Dabei spielte immer wieder das aktuelle Panda Update und der Mehrwert für den User eine Rolle, denn schließlich will Google nicht die Seiten am Besten ranken, die das beste SEO machen, sondern jeden Webseiten, die das beste Ergebnis für den User liefern. Social Networks sind zum zentralen Netz geworden und haben im Juli 2011 erstmals Internet Portalen im Vergleich der darauf verbrachten Zeit überholt. Daher sind soziale Signale, wie Shares, Likes, Tweets und +1, eine schöne Methode um vom eigentlichen Link als Hauptbewertungskriterium für Rankings ein wenig wegzukommen. Außerdem ist Marcus Tandler in der SEOkomm Keynote noch zum Schluss gekommen, dass Amy Winehouse Steve Jobs und exakt match KEyword Anchor Textlinks eine Gemeinsamkeit habe – sie sind alle drei tot. Wer also zuviele dieser Links bekommt verliert Rankings anstatt sie zu gewinnen. Abschließend gab der Mediadonis als Bonus noch 5 Linkbuilding Tipps. das Reporter Portal HARO bietet die Möglichkeit einem Journalisten mit seinem Fachwissen auszuhelfen und so an trusted Backlinks zu kommen. Ein weitere Quelle für heiß begehrte Links ist im Moment noch das Foto-Sharing Portal Pinterest, da aber bereits viel darüber berichtet wird werden die Links wohl sehr bald nur noch nofollow sein. Ein weiterer Tipp von Marcus Tandler ist, die Google und Bing Webmaster Tools zu benutzen, sofern man nichts zu verbergen hat. Außerdem sollte man auf trusted Websites die Augen nach 404 Links zu externen Quellen offen halten, über Archive.org den verlinkten Inhalt recherchieren und einen Journalisten beauftragen um einen ähnlichen Artikel zu diesem Thema zu verfassen. Anschließend kann man den Betreiber der trusted Website anschreiben und auf den 404 Fehler und die neue Quelle hinweisen, dabei soll man eine Erfolgsquote von rund 35% für einen erfolgreich gesetzten Link haben. Und der letzte Linkbuilding Tipp vom Mediadonis war mit rel=cannonical und PDFs und Images etwas Spaß zu haben.

Suchverhalten unter der Lupe – der gläserne Nutzer

In der ersten Session in einem von drei Tracks erzählte Uwe Tippmann einige interessante Fakten zur Bewertung des Suchverhaltens und deren Interpretation basierend auf die geleakten Google Quality Rater Guidelines vom Jahr 2007. Das 125 Seiten starke PDF war für kurze Zeit über Searchengineland downloadbar und wurde mittlerweile wieder entfernt. Wer es dennoch downloaden möchte, der kann es über die Google Suche noch immer finden. Laut diesem Dokument sind Suchanfragen in die drei Kategorien DO (Aktion, zB. Tool Suche, Lotto spielen, etc.), KNOW (Information, zB. Rezeptanfragen, etc.) und GO (Navigation, zB. SEOkomm anmelden, A1 Kündigungsformular, etc.) klassifizierbar. Es gibt auch noch sogenannte Do-Know-Go Queries, welche typisch für eine Vorabinformation für einen möglichen Kauf zu einem späteren Zeitpunkt darstellt (zB. Canon EOS, iPad, etc.). Mit dem Excel Addon Ad Intelligence von Microsoft lassen sich diese Zahlen für Suchanfragen anschaulich darstellen und in einer Tabelle praktisch sortieren. Um bei User Befragungen hilfreiche Informationen vom User zu bekommen kann Uwe das Tool Urtak empfehlen, da dort einfache Ja/Nein Antworten in mehreren Ebenen gegeben werden können. Das Tool merkt sich wo der User in der Umfrage stehen geblieben ist und setzt beim nächsten Mal genau an diesem Punkt fort.

Strategisches SEO in Großunternehmen

In der zweiten Session haben Astrid Staats und Sören Bendig einige Gedanken zu strategischer Suchmaschinenoptimierung in Großunternehmen verloren. Wie auch bereits Jens Fauldrath in einigen Vorträgen erwähnte, ist die Aufgabe eines Inhouse SEOs nicht nur jene, die Rankings zu verbessern und den Traffic zu steigern, sondern viel mehr gehört auch die Aufnahme in firmeninterne Prozesse und Abläufe zu dessen Aufgaben. Dazu gehört für Nerd in Skert auch die Integration von SEO ins gesamte Marketing und die Abstimmung für geplante Kampagnen und Aktionen. Neue Inhalte sollten außerdem einfach teilbar gemacht und Crossmedial verwertet werden um ein Maximum heraus zu holen.

Aufbau eines effektiven Linkbuidling Teams

In der darauf folgenden Session haben Saša Ebach und Andreas Bruckschlögel den richtigen Aufbau eines effektiven Linkbuilding Teams mit eigenen Mitarbeitern oder Freelancern aufgezeigt. Dabei spielten die Grundlagen, Strategie und Ausbildung von einzelnen Linkaufbauern eine wichtige Rolle um skalierbare Methoden zu trainieren, die wiederholbar sind und zum gewünschten Ergebnis führen. Der perfekte Linkbuilder sollte in seiner Rolle Links beschaffen können und bestenfalls auch noch Erfahrung in der Budgetverwaltung, Kaufverhandlungen, Testung, Strategie, Advertising, Contentbeschaffung, SEO, Social Media, Projektmanagement, Linkanfragen, Psychologie, Linkbaits, Design, Programmierung, Linkquellen-Analyse und Beschaffung haben und außerdem ein Kreativ-Genie und Community Worker sein. Das liest sich doch nach einer richtig spannenden Aufgabenstellung oder? 🙂 Da das nicht alles von einer Person erfüllt werden kann sollte man sein Linkbuilding Team in drei Kategorien einteilen: Datamining, Screening und Contacting. Das Datamining Team bildet dabei die erste Vertrauens- und Erfahrungsstufe und die Mitglieder dieses Teams sind hauptsächlich damit beschäftigt potentielle Linkquellen zu recherchieren. Das Screening Team befindet sich in der zweiten Erfahrungsstufe und hat bereits Erfahrung mit der schnellen Unterscheidung zwischen guten und schlechten Linkquellen. Das Contacting Team hat im besten Fall Sales Erfahrung und weiß sich in Mail und Telefonaten gut auszudrücken, wenn möglich ohne das Wort Link zu erwähnen.

SEO Konkurrenzanalyse

Julian Dziki hat sich bei der Konkurrenzanalyse einigen Tools gewidmet und einen Workflow vorgezeigt um damit effektiv zu arbeiten und die Konkurrenz in den SERPs analysieren zu können. Der Workflow kann dabei, abhängig vom verwendeten Tool, auf zwei Wege durchgeführt werden. Im ersten Schritt müssen Recherchen auf Domain bzw. Keyword Basis durchgeführt werden. Diese können entweder mit Scrapebox oder dem Screaming Frog SEO Spider erledigt werden. In beiden Fällen lohnt sich der Einsatz von kostenpflichtigen Proxy Services um seine IP nicht bei Google zu verbrennen. Hat man erst einmal genug Daten gesammelt kann man diese in die Linkresearch Tools übertragen und den Linkjuice der gescrapten URLs über einen Report ermitteln lassen. Auch wenn in diesem Vortrag der Großteil nicht neu für mich war, hat er Spaß gemacht und den einen oder anderen Input geliefert.

Lösungen zu Panda Absturz, Google Penalties und Filter

An diesem Tag war das die zweite Session in der die Search Quality Rater Richtlinien genannt wurden, diesmal jedoch von Jonas Weber im Zusammenhang mit dem Panda Update, Google Penalties und Filter. Bei einer Penalty durch einen Quality Rater kann ein Reinclusion Request gestellt werden um durch einen erneuten manuellen Eingriff das Ranking wiederherzustellen. Wenn die betroffene Webseite jedoch nicht wirklich zu 100% sauber ist, sollte man diesen Request nicht stellen. Google hat laut Jonas Weber wunderbare Tools in jedem vorstellbaren Bereich um die angewandten Methoden gläsern zu machen. Wichtige Punkte auf die man vor dem Reinclusion Request ein Auge werfen sollte sind der Mehrwert für den Suchenden, das Userverhalten und die aufgebaute Reputation. Um diese Punkte möglichst zu erfüllen, sollten eigene Erfahrungen und echte Produkttests auf der Webseite beschrieben und Marketing Kooperationen beim Linkaufbau eingegangen werden. Deng Überraschung brachte der Teil für Abhilfen, wenn man vom Panda Update betroffen ist. Hochwertiger Content, weitergehende und relevante interne Verlinkung, ein Brand in einer Nische werden, benutzerfreundliches und ansprechendes Webdesign und weniger Affiliate Links bzw. mehr Inhalt als Werbeflächen auf der vom Panda Algorithmus betroffenen Webseite gehören hier zu den wichtigsten.

Social Votes für SEO und Panda Absturz

Ein Spezialtest vom SEOkomm Veranstalter Christoph Cemper behandelt den Einfluss von Social Votes auf SEO und Panda betroffene Webseiten. Dabei wurde mit einer kleinen Twitter Armee und jeweils unterschiedlichen Proxy IPs regelmäßige Aktivität durch verschiedene Tweets vorgetäuscht. Ein eindeutiges Ergebnis konnte jedoch leider nicht präsentiert werden, da zum Zeitpunkt der Tweeds mit der Projekt-URL auch ein Panda Update zugeschlagen hat. Christoph wird uns aber sicher auf dem Laufenden halten und noch weiter testen um seine Vermutung zu bestätigen.

Facebook SEO Erfahrungsbericht

Im zweiten Teil dieser Session gab Anna-Lena Randüz einen Facebook SEO Erfahrungsbericht zu einem etwas ungewöhnlicheren Thema zum Besten. Sehr interessant war für mich da Ergebnis, was denn nun tatsächlich das Ranking einer Fanpage verbessert und sie in die Top 10 zum gewünschten Suchbegriff befördert. Die übliche Onpage-Optimierung über Keyword Vanity URL und angepasstem Infofeld mit keywordoptimiertem Text sind hier nur die ersten Schritte. Zur großen Überraschung für eine Social Media Page brachte ein dauerhaftes Ranking auf Seite 1 nur eine erhöhte Aktivität auf der Fanpage selbst mit Interaktionen der Fans.

Monetarisierung über Affiliate Marketing und Tipps zur Adsense Optimierung

Die Affiliate Marketing Session war genau das was ich erwartet hatte, eine Abwandlung des vor einer Woche erschienen Webschorle Video-Podcasts mit Axel Jack Metayer und als Draufgabe noch der Affiliateboy Markus Kellermann um frischen Wind in die Adsense Optimierung zu bekommen. Alles weitere kann man in meinen Artikel über 5 Tipps zur Monetarisierung von Webseiten nachlesen und dort auch den kompletten Podcast ansehen.

Linknetzwerke & Expired Domains: How to do it right

Obwohl die Zeit für diese Session mit Bastian Grimm und Andres Graap recht knapp bemessen war, konnte ein kompletter Ablauf für den Aufbau eines eigenen Linknetzwerkes mit Expired Domains gegeben werden. Für mich persönlich war das der Vortrag mit dem WOW-Effekt und hat ordentlich Spaß gemacht den beiden zuzuhören. Leider konnte nicht weiter und die Tiefe gegangen werden, wobei ich bezweifle das man hier noch mehr Infos bekommen hätte. In den nächsten Wochen wird einmal Ausschau gehalten nach ein paar Domains und dann fleißig getestet.

Linkbuilding Megapanel

Wie zu erwarten war das Linkbuilding Megapanel mit 5 Experten der SEO Szene mehr Show & Fun als tatsächlicher Informationsgehalt, was aber auch an den über Facebook gestellten Fragen liegen wird. Eigentlich hatte ich auch vor die Session von Karl Kratz zu besuchen, leider habe ich es nicht rechtzeitig geschafft um noch einen Platz im überfüllten Raum zu bekommen und habe mich dann doch für Track 1 und das Megapanel entschieden. Wer einen lustigen Ausklang nach einem Tag voller Informationen suchte, der war dort sicher richtig – alle anderen waren in einem anderen Track wohl besser aufgehoben.

So war die SEOkomm!

Dieses Jahr war ich bereits auf einigen Veranstaltungen und die SEOkomm war ein richtig tolles Event. Ein spitzen Rahmenprogramm, nette Veranstalter, eine tolle Organisation und (abgesehen von kleinen Aussetzern) ein funktionierendes WLAN! Beim Gewinnspiel für ein Ticket zur SEOkomm 2012 musste Kinderfotos von Speakern den richtigen Namen zuordnen und das war gar nicht so einfach, aber eine sehr lustige Idee, die den Party Abend noch zusätzlich aufgelockert hat. Einige SEOkomm 2011 Fotos habe ich außerdem bereits in einem anderen Artikel veröffentlicht und können dort angesehen werden. Sollte jemand Bedarf für die Verwendung eines der Bilder haben, kann das für nicht kommerzielle Zwecke gegen eine Verlinkung des Ursprungsartikels gerne gemacht werden.

4 Gedanken zu „SEOkomm 2011 – ein umfassendes Recap“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.